Veröffentlichungen des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung

Die von Stefan Karner herausgegebene Reihe umfasst die vielfältigen Forschungsschwerpunkte des Instituts, die sich um das breite Thema der Folgen nach Kriegen und Systembrüchen gruppieren: Dazu zählen u.a. der Konflikt in Berg-Karabach, der Einsatz ausländischer Zwangsarbeiter im „Dritten Reich“, die Flucht österreichischer Juden nach Lettland 1938/39, die sowjetische Besatzung in Österreich oder der Wiener Gipfel 1961 als Bemühung zur Konfliktlösung im Kalten Krieg.