Themen: Geschichte

1 2 3 104

  • Gabriele Anderl: Wiener Kunsthandel 1938–1945 Geschädigte und Profiteure

    Während der Jahre 1938 bis 1945 blieb auch im Wiener Kunsthandel kein Stein auf dem anderen: Betriebe wurden „arisiert“ und – zum weitaus größeren Teil – liquidiert, die Warenlager veräußert, ohne dass die Erlöse den Eigentümerinnen und Eigentümern zugeflossen wären.Nichtjüdische Kunsthändlerinnen und... Mehr

  • Harm Klueting: Absolutismus, Barock und die Herausbildung moderner Staatlichkeit in Österreich (1648-1740)

    Der Band versucht die Ansatzpunkte und Bewegungsformen zu beschreiben und zu analysieren.

  • Rolf Steininger: Der Kalte Krieg 1945–1991

    Der Showdown der Supermächte: kompakt und anschaulich erzählt.

  • Ferdinand Opll, Martin Scheutz: Kulturelle Funktionen von städtischem Raum im Wandel der Zeit/Cultural Functions of Urban Spaces through the Ages

    Der Österreichische Arbeitskreis für Stadtgeschichtsforschung veranstaltete im September 2018 – orts- und zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Salzburg – in Kooperation mit dem Salzburger Stadtarchiv, dem Institut für Österreichische Geschichtsforschung und der Commission Internationale pour lʼHistoire des Villes eine Tagung zu den... Mehr

  • Stefan Karner, Walter M. Iber: A Heavy Legacy and Wiedergutmachung Compensation and Restitution in Austria. The final balance of the Schüssel government

    The legislation passed by the Austrian Federal Government under Chancellor Wolfgang Schüssel in the early 2000s provided a new benchmark in Wiedergutmachung and the compensation for victims of National Socialism and was to meet with emphatic international acknowledgement. These measures reflect the... Mehr

  • Horst Schreiber: Gedächtnislandschaft Tirol Zeichen der Erinnerung an Widerstand, Verfolgung und Befreiung 1938–1945

    Das Standardwerk über die Denkmäler zum Nationalsozialismus in Tirol.

  • Sabine Mayr: Von Heinrich Heine bis David Vogel Das andere Meran aus jüdischer Perspektive

    1835 legt August Lewald ein erstes Reisehandbuch zur Erkundung Tirols vor. Es markiert den Zeitpunkt, ab dem Meran sich zum Kurort entwickelt. Nicht zuletzt dank der öffentlichkeitswirksamen Werbung durch in Meran lebende oder Heilung suchende Jüdinnen und Juden wird dieser weltbekannt. Im... Mehr

  • Franz X. Eder, Mario Keller, Oliver Kühschelm, Brigitta Johanna Schmidt-Lauber: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/2019 Produzieren/Konsumieren – Prosumieren/Konduzieren

    Sind wir alle Prosumer? Der Band thematisiert Schnittpunkte, Überlappungen und Wechselbeziehungen des Herstellens und Gebrauchens – im Nachdenken über geeignete Konzeptualisierungen, aber auch anhand von Produkten wie der Zigarette, der Kleidung, dem Werkzeug für den Heimwerker.

  • Geschichte und Region/Storia e regione 27/2 (2018) Vermögen und Verwandtschaft/Patrimonio e parentela

    Das Verfügen über materielle Güter – Geld, Liegenschaften, persönliche Gegenstände – bestimmt bis heute die Handlungsspielräume von Frauen und Männern. Historisch gesehen ging es bei Vermögensübertragungen nicht nur um die persönliche Absicherung, sondern wesentlich um die Konstituierung und Aufrechterhaltung von Verwandtschaftsräumen. Die... Mehr

  • Franz Jäger: Gletscher und Glaube Katastrophenbewältigung in den Ötztaler Alpen einst und heute

    (Über-)Leben im Schatten des ewigen Eises – einst und heute.

1 2 3 104