Gertrude Enderle-Burcel

Adolf Schärf

Tagebuchnotizen des Jahres 1953

Der dritte Band der Edition von Adolf Schärfs stenographischen Tagebuchnotizen umfasst das Jahr 1953. Es war eines der wichtigsten und schwierigsten Jahre für die österreichische Innen- und Außenpolitik: Die Nationalratswahl im Februar 1953 hatte große Gewinne der SPÖ gebracht. Die von der ÖVP forcierte Beteiligung des VdU und der Wechsel von Leopold Figl zu Julius Raab erschwerten die Neubildung der Regierung. Schärfs Notizen enthalten auch wichtige Hinweise über Verlauf und Scheitern der Verhandlungen rund um den angestrebten Staatsvertrag. Dabei gibt er stets nicht nur das tägliche Geschehen wieder, sondern lässt in seine Erinnerungsvermerke auch eigene Einschätzungen und Reflexionen einfließen.
Zu allen Themenfeldern wurden weitere wichtige Quellen ausgewertet und in den Anmerkungsapparat aufgenommen. Die österreichische Innenpolitik wird so aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet. 


Die Herausgeberin:
Gertrude Enderle-Burcel, Dr., war im Rahmen der „Österreichischen Gesellschaft für historische Quellenstudien“ am Österreichischen Staatsarchiv in Wien tätig und u. a. langjährige Bearbeiterin und Herausgeberin der Edition der Ministerratsprotokolle der Ersten und Zweiten Republik.

AutorInnen:


  • ISBN: 978-3-7065-4603-4

  • Umfang: 384 Seiten, kartoniert

  • Reihe: Veröffentlichungen der Österreichischen Gesellschaft für historische Quellenstudien

  • Band: 3

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 39,90

Termine

30.01.2020 20:00
Ort: Stadtbibliothek Meran, Rennweg 1, Meran
Einladung zur Diskussion „(Jüdische) Sicht auf ein anderes Meran“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu