Themen: Geschichte

1 2 3 40

  • Heidemarie Uhl: Transformationen des österreichischen Gedächtnisses Nationalsozialismus, Krieg und Holocaust in der Erinnerungskultur der Zweiten Republik

    Heidemarie Uhl schlägt in diesem wegweisenden Band eine Lesart der Zeitgeschichte Österreichs vor, die das österreichische Gedächtnis aus neuer Perspektive beleuchtet.

  • Franz Jäger: Gletscher und Glaube Katastrophenbewältigung in den Ötztaler Alpen einst und heute

    (Über-)Leben im Schatten des ewigen Eises – einst und heute.

  • Johanna Gehmacher, Klara Löffler, Katharina Prager: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 3/2018 Biographien und Migrationen. Biographies and Migrations

    Wenn es um die Relationen zwischen Biographien und Migrationen geht, sind klare Verhältnisse kaum zu erwarten – schon eher Heterogenitäten, Gleichzeitigkeiten und Widersprüchlichkeiten. Dieser Mehrdimensionalität und den Interdependenzen zwischen Biographien und Migrationen und damit der beständigen Interaktion und Bewegung zwischen diesen Dimensionen... Mehr

  • Tiroler Landesmuseen-Betriebsges.: Wissenschaftliches Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen 2018

    Im "Wissenschaftlichen Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen 2018" stellen MitarbeiterInnen der Landesmuseen aktuelle Forschungsergebnisse zur Natur, Kultur und Geschichte des Landes Tirol vor.

  • Geschichte und Region/Storia e regione 27/1 (18) Community of Images. Zugehörigkeiten schaffen/Costruire appartenenze

    Ein Heft zur Konstruktion von Heimat-Bildern und Gemeinschaften in der Diaspora und Extremsituationen.

  • Rolf Steininger: Novembertage Entscheidungen und Ereignisse im 20. Jahrhundert

    Ein Jahrhundert der Extreme: Rolf Steininger schildert anhand von 21 "Novembertagen", welche Ereignisse und Entscheidungen des 20. Jahrhunderts unsere Welt nachhaltig geprägt haben.

  • Elisa Heinrich, Johann Karl Kirchknopf: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/2018 Homosexualitäten revisited

    Die historische Homosexualitätenforschung hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten stark gewandelt. So gewannen nicht nur die Themen sowie die theoretischen und methodischen Perspektivierungen an Komplexität, auch der gesellschaftliche Kontext, in dem diese Forschung betrieben wurde und wird, hat sich verändert: Enthielten... Mehr

  • Generaldirektion des österreichischen: Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs Band 60: Das Ringen um Reformen Der Wiener Hof und sein Personal im Wandel (1766–1792)

    Die Umgestaltung des Kaiserhofes unter Maria Theresia und Joseph II. im Fokus.

1 2 3 40