Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft Jahrgang 31/32 (2018/2019)

Karl-Jaspers-Gesellschaft (Hrsg.)

Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft Jahrgang 31/32 (2018/2019)

  • Reihe: Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft
    Alle Titel der Reihe

  • Band: 31/32 (2018/2019)

29,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-5916-4
  • 260 Seiten, kartoniert

50. Todestag von Karl Jaspers: ein Doppelband zur Aktualität seiner philosophischen Anschauungen.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

50. Todestag von Karl Jaspers: ein Doppelband zur Aktualität seiner philosophischen Anschauungen.

Dieser Doppelband enthält Vergleiche von Jaspers’ Gedanken mit der Philosophie seiner Zeitgenossen Paul Ricoeur (G. P. Basile), Emanuel Lévinas (Ch. Pasqualin) und Karl Löwith (M. M. Unverzagt) sowie Analysen der Begriffe des „Daseins“ (L. Mandryshchuk) und des „Einen“ (T. Nakayama), die in Jaspers’ Existenzphilosophie und Metaphysik von großer Bedeutung sind. Zwei weitere Beiträge betreffen Themen der Ethik, u. zw. Jaspers’ Begriff der Freiheit (M. Mersits) und seine Einstellung zum Selbstmord (D. D’Angelo). Drei Artikel von A. Hügli, Cz. Piecuch und K. Salamun sind Nachrufe auf Hans Saner, Jaspers’ letzten persönlichen Assistenten.

Karl-Jaspers-Gesellschaft (Hrsg.)
Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft Jahrgang 31/32 (2018/2019)
  •  
  • Reihe: Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 31/32 (2018/2019)
  •  
  • 29,90*
  • ISBN 978-3-7065-5916-4
  • 260 Seiten, kartoniert
  • Erscheinungstermin: 14.03.2019
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Der Hauptherausgeber:

Univ.-Prof. i. R. Kurt Salamun, Institut für Philosophie der Universität Graz sowie Mitbegründer und Präsident der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft.

Die MitherausgeberInnen:

Lukas H. Meyer, Leiter des Instituts für Philosophie der Universität Graz.

Elisabeth Salamun-Hybašek, Generalsekretärin der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft.

Harald Stelzer, MMag. Dr., Projektmitarbeiter am Institut für Philosophie der Karl-Franzens-Universität Graz