Die Lernperspektive in DaF-Grammatiken: Grundlagen – Herausforderungen – Kriterien

Irene Rogina

Die Lernperspektive in DaF-Grammatiken: Grundlagen – Herausforderungen – Kriterien

29,90 *

  • in Planung
  • ISBN 978-3-7065-6280-5
  • ca. 200 Seiten, kartoniert

In diesem Band werden didaktische Einblicke in DaFGrammatiken beleuchtet.

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
Artikelnummer: 6280 Kategorien: , ,

In diesem Band werden didaktische Einblicke in DaFGrammatiken beleuchtet.

Das erklärte Ziel L2-didaktischer Grammatiken ist es, sprachliche Formen und Strukturen so darzustellen, dass Sprachlernprozesse angeregt und unterstützt werden. Doch wie prägt diese Perspektivierung die Inhalte und die Gestaltung dieser Handbücher? Und was macht grammatisches Lernen überhaupt aus? Der Band gibt zunächst Einblick in die Grundlagen L2-grammatischen Lernens und formuliert einige leitende Prinzipien. Er sammelt dann entsprechende Kriterien aus der Fachliteratur und den affinen Wissenschaften, ordnet diese und beleuchtet sie kritisch, um sie dann zu erweitern und zu einem umfassenden Katalog zusammenzufügen. Dieser bildet einen Fundus an grammatikdidaktischem Wissen, versteht sich aber auch als Anstoß zur Innovation für L2-Lehrende in Beruf und Ausbildung sowie für Forschende und Verfasser*innen grammatikdidaktischer Lernmaterialien.

Irene Rogina
Die Lernperspektive in DaF-Grammatiken: Grundlagen – Herausforderungen – Kriterien
Irene Rogina ist DaF-Lektorin am Dipartimento degli Studi Umanistici der Universität Triest. Forschungsgebiet: DaF-Didaktik mit den Schwerpunkten Spracherwerb, Grammatik und Text.