GABEK II

Renate Buber, Josef Zelger

GABEK II

Zur Qualitativen Forschung - On Qualitative Research

49,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-1529-0
  • 472 Seiten,

GABEK II. Zur Qualitativen Forschung bietet eine Einführung in die computerunterstützte qualitative Textanalyse.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

„GABEK II. Zur Qualitativen Forschung“ bietet eine Einführung in die computerunterstützte qualitative Textanalyse. Es gibt einen Überblick über die Gebiete, in denen mit GABEK und der dazugehörigen Software WinRelan gearbeitet wird.
GABEK (GAnzheitliche BEwältigung von Komplexität) ist eine Methode zur Meinungsforschung, Wissensverarbeitung und Systemgestaltung. Basierend auf der Vernetzung von Erfahrungen vieler Personen ist eine ganzheitliche Darstellung komplexer gesellschaftlicher Situationen möglich.
Neben Überlegungen zur praktischen Anwendung der Methode GABEK stellen die Beiträge dieses Sammelbandes konkrete Umsetzungen von GABEK im Wirtschafts- und im didaktischen Bereich dar. Auf der Basis einer Einführung in GABEK werden u.a. folgende Themen behandelt: GABEK als Methode in der qualitativen Forschung und deren Weiterentwicklung, Theoriebildung, Evaluation, Anwendung in der Einstellungs- und Meinungsforschung sowie in Management und Psychologie.


Aus dem Inhalt:
Zur Geschichte von GABEK
Parallele und serielle Wissensverarbeitung: Die Simulation von Gesprächen durch GABEK
How GABEK and WinRelan Support Qualitative Research
Zur Stichprobengröße bei GABEK-Untersuchungen
Die Bedeutung qualitativer Datenanalyse für organisationspschologische Fragestellungen
Die Universität, ein Dienstleistungsunternehmen?
Eßstörungsforschung: Der Einsatz von GABEK im Rahmen einer Explorationsstudie
Wer sagt uns, was die Worte bedeuten?


Zu den HerausgeberInnen:


Dr. Renate Buber, geboren 1954, ist Asisstenzprofessorin an der Abteilung Handel und Marketing des Instituts für Absatzwirtschaft an der WU Wien. Sie beschäftigt sich in erster Linie mit unternehmensinternem Marketing, KonsumentInnenverhalten, Handelsmarketing, Nonprofit Management und mit empirischen Studien mit GABEK, WinRelan, NVivo und AQUAD.


Dr. Josef Zelger, geboren 1940, ist Professor für Philosophie an der Universität Innsbruck und Mitbegründer der Zeitschrift CONCEPTUS. Die Frage, wie Gemeinschaftsbildungs- und Entscheidungsprozesse in großen Gruppen unterstützt werden können, führte ab 1989 zur Entwicklung und Anwendung der Methode und des Verfahrens GABEK und des PC-Programms WinRelan.

Renate Buber, Josef Zelger
GABEK II
Zur Qualitativen Forschung - On Qualitative Research