Themen: Recht

1 2 3 4

  • Christian Schwaighofer: Tiroler Baurecht Praxiskommentar

    Von einem Praktiker für die Praxis verfasst!

  • Bundesministerium für Justiz: 100 Jahre Christian Broda Ein Leben im Zeichen großer Justizreformen

    Die Darstellung der größten Justizreformen von Christian Broda anlässlich seines 100. Geburtstags!Die Beiträge dieses Bandes ehren das Lebenswerk des wohl bedeutendsten Justizministers der Zweiten Republik – Christian Broda. Anlässlich seines 100. Geburtstages widmete sich das Symposium seinen bemerkenswerten Leistungen, nämlich der Modernisierung von... Mehr

  • Opferrechte in europäischer, rechtsvergleichender und österreichischer Perspektive

    Die Stellung des Opfers im Österreichischen Strafrecht.

  • Ruth Margit Volgger: Über den Gebrauch der deutschen Sprache bei öffentlichen Dienstleistungen in Südtirol Theorie und praktische Anwendung

    In diesem Buch wird eine wissenschaftliche Untersuchung über die Theorie und die Rechtsprechung zu den öffentlichen Dienstleistungen präsentiert.

  • Nikolaus Dimmel, Tom Schmid: Soziale Dienste in Österreich

    Der Band „Soziale Dienste in Österreich“ arbeitet in umfassender und interdisziplinärer Weise die gegenwärtigen Aufgaben- und Problemstellungen, Herausforderungen und Potenziale Sozialer Dienste bei der Bewältigung sozialer Bedarfslagen auf. Dabei wird einerseits quer zu gesetzlichen Logiken (Sozialhilfe, Behindertenhilfe, Jugendwohlfahrt, Arbeitslosenversicherungsrecht) eine problemzentrierte Darstellung... Mehr

  • Anita Prettenthaler-Ziegerhofer: Europäische Integrationsrechtsgeschichte

    „Europa war über Jahrhunderte eine Idee, eine Hoffnung auf Frieden und Verständigung.“ Mit diesen Worten beginnt die sogenannte Berliner Erklärung anlässlich des 50. Geburtstags der Europäischen Union im Jahr 2007. Damit wird auf die fast 700-jährige Tradition der Europa-Idee Bezug genommen. Allen... Mehr

  • Alfred Waldstätten: Staatliche Gerichte in Wien seit Maria Theresia Beiträge zu ihrer Geschichte. Ein Handbuch

    Die heutige Wiener Gerichtsorganisation wurde, aufbauend auf früheren Strukturen, in ihren wesentlichen Grundzügen in den Jahren 1848 bis 1854 geschaffen, seither aber vielfach verändert. Mit der vorliegenden Monographie soll, beginnend mit der Theresianischen Zeit, diese bislang wenig erforschte, wegen der zahlreichen Gerichte... Mehr

  • Die Finanzkrise aus internationaler und österreichischer Sicht Vom Rettungspaket für Griechenland zum permanenten Rettungsschirm für den Euro-Raum

    Der vorliegende Sammelband enthält die erste umfassende Darstellung der Finanzkrise 2007–2011 – und zwar sowohl aus ökonomischer als auch juristischer Sicht. Neben der ökonomischen Darstellung der Entstehung, Ausbreitung und Bekämpfung der Krise werden auch deren völkerrechtliche, europarechtliche und staatsrechtliche Aspekte untersucht, sodass... Mehr

  • Barbara Starzer, Helmut Hirtenlehner: Gestalkt! Eine empirische Analyse der Erfahrungen und Bedürfnisse von Stalking-Opfern in Oberösterreich

    Anfang der 1990er Jahre tauchte mit Stalking („obsessive Verfolgung und Belästigung“) eine neue Kategorie interpersonaler Übergriffe in die Scheinwerfer der öffentlichen Aufmerksamkeit. Seit Juli 2006 findet sich Stalking sub titulo „Beharrliche Verfolgung“ auch als Strafbestimmung im österreichischen Strafgesetzbuch wieder. Die Handhabung des... Mehr

  • Nikolaus Dimmel: Recht haben und Recht kriegen Arbeitsbuch Sozialhilfe und Bedarfsorientierte Mindestsicherung

    Recht haben und Recht kriegen ist nicht das Gleiche. Die Sozialhilfe verspricht viel (ein menschenwürdiges Leben) und gewährt wenig. Viele verzichten aus Scham auf die ihnen zustehenden Leistungen, ebenso viele scheitern an mangelnder Rechtskenntnis. Die Mindestsicherung 2011 wird an diesem Umstand wenig ändern.
    Neben einem Überblick über das Sozialhilfeverfahren, Rechtsansprüche und Anspruchsgrundlagen liefert Nikolaus Dimmel in einem praktischen Teil sowohl für SozialarbeiterInnen als auch für betroffene Sozialfälle eine wertvolle Handreichung.

1 2 3 4