schulheft 1/18 – 169

schulheft 1/18 – 169

Zur Reform des Kindergartens – elementarpädagogische Wende oder humankapitalistische Inwertsetzung?

17,00*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-5692-7
  • 112 Seiten,
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Der Kindergarten als „Bildungsinstitution“ kann heißen: endlich nicht mehr bloß Familienersatz bzw. Familienergänzung. Heißt aber auch: stärker dem humankapitalistischen Verwertungsdruck ausgesetzt. Der Kindergarten ist in PISA angekommen!



AUS DEM INHALT


Heike Deckert-Peaceman
Was heißt Anschlussfähigkeit?
Heidemarie Lex-Nalis
Das österreichische Kindergartenwesen – Blick in die Geschichte und die aktuellen Diskussionen
Barbara Herzog-Punzenberger
Kindergartenbesuch in Österreich: Unterschiede in der Nutzung nach Herkunftsgruppen
„Islamische“ Kindergärten – gibt es die?
Bernhard Koch
Der Kindergarten als Lernort für Demokratie
Julia Seyss-Inquart
Verantwortung verschieben und Kontrolle etablieren – zur Veränderung des politischen Sprechens über frühpädagogische Institutionen
Erna Nairz-Wirth
Frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung: Harlem Children’s Zone und andere Good Practice-Modelle
Hermann Kuschej
Elementarpädagogik zwischen Lissabon, Barcelona und PISA
Daniela Holzer
Widerständige Entgegnungen


schulheft 1/18 – 169
Zur Reform des Kindergartens – elementarpädagogische Wende oder humankapitalistische Inwertsetzung?