schulheft 4/17 – 168

schulheft 4/17 – 168

Bildungschancen FAIRteilen! Modelle gerechter Schulfinanzierung

16,50*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-5618-7
  • 88 Seiten,
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Dieses schulheft widmet sich der Frage, inwiefern die Bildungsfinanzierung als wirksames Instrument für mehr Bildungsgerechtigkeit fungieren kann. Die Beiträge reichen von Analysen des Status Quo in Österreich, über Erfahrungsberichte eines Finanzierungsmodells, das soziale Kriterien bei der Ressourcen-Zuteilung berücksichtigt, bis hin zur Vorstellung eines neuen Finanzierungsmodells für Österreich.


Diese Ausgabe des schulhefts wurde in Kooperation mit der Arbeiterkammer Wien erarbeitet und rückt Überlegungen in den Fokus, wie Bildungschancen fair verteilt werden können.



AUS DEM INHALT


Simone Breit und Claudia Schreiner
Ausgangslage in Österreich: Fakten zur Bildungsgerechtigkeit
Lorenz Lassnigg
Bildungsfinanzierung in Österreich: Intransparenz und Irr-rationalität
Gabriele Lener und Sonja Nakowitz
Die freie Wahl? Schulwahl und Bildungssegregation im Grätzl
Juliane Heufelder, Klaudia Schulte, Maike Warmt und Martina Diedrich
Indexbasierte Ressourcenverteilung am Beispiel des Hamburger Sozialindex
Vucko Schüchner, Philipp Schnell und Iris Schwarzenbacher
Schulen gerecht finanzieren: Ein Chancen-Index-Modell für Österreich


schulheft 4/17 – 168
Bildungschancen FAIRteilen! Modelle gerechter Schulfinanzierung