schulheft 2/17 – 166

schulheft 2/17 – 166

Lehrer/innenhandeln wirkt. Zu den Chancen und Risiken schulischer Interaktion.

16,50*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-5616-3
  • 168 Seiten,
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Wodurch werden Lehrpersonen in ihrem Handeln geprägt? Und wie bedingt ihr Handeln wiederum die
Zusammenarbeit mit ihren Schüler/innen, wie beeinflusst es deren Lernverhalten?
Dieses schulheft nimmt einerseits die Hintergründe des Lehrer/innenhandelns in den Blick und geht andererseits
der Frage nach, welche Wirkungen es zeigt. Chancen und Risiken pädagogischer Interaktion werden aus unterschiedlichen Perspektiven – jener von Lernenden, Lehrenden sowie der Lehrer/innenbildung – im Kontext aktueller Themenfelder untersucht.

AUS DEM INHALT

Marion Pollmanns
Wie das Wirken des Unterrichtens zu verstehen wäre
Johanna F. Schwarz
Raum. Zeit. Leib. Relation
Dimensionen des Lehrer_innenhandelns
Cathrin Reisenauer & Nadine Ulseß-Schurda
Lehrerinnen und Lehrer handeln anerkennend: Ein Beitrag zur Subjektwerdung von Schülerinnen und Schülern
Sabine Gerhartz-Reiter
Wie beeinflusst Lehrer/innen/handeln Bildungskarrieren? Chancen und Risiken aus Sicht unterschiedlicher Orientierungstypen in formalen Bildungsinstitutionen
Yalız Akbaba/Christine Schlickum
Zur Materialität von Diversitätsdiskursen im Lehrer*innenhandeln
Eveline Christof
Was leitet das Handeln von Lehrerinnen und Lehrern? Zum Zusammenhang berufsbezogener Überzeugungen und
dem Handeln von Lehrer/innen
Katharina Rosenberger
Kontingenz als zentrale Kategorie des unterrichtlichen Handelns: eine Herausforderung für die LehrerInnenausbildung
Eveline Christof & Sabine Gerhartz-Reiter
‚Wenn ich an meine Tätigkeit als Lehrer/in denke …‘ Welche Chancen und Risiken nehmen Lehrer/innen und Lehramtsstudierende bezogen auf ihr pädagogisches Handeln wahr?
Nadja Köffler & Evi Agostini
Lehrer/-innen als weltfremde, kastrierte Akademiker/-innen zweiter Klasse?
Tabuisierte Erfahrungen berufswahlbedingter Abwertung im Lehramtsstudium und prognostizierte Auswirkungen auf professionsrelevantes Lehrer/-innenhandeln
Markus Ammann
‚Ein bisschen langsamer.‘ – Intendierte Transformationsimpulse im Schulsystem und ihre nicht intendierten Wirkungen


schulheft 2/17 – 166
Lehrer/innenhandeln wirkt. Zu den Chancen und Risiken schulischer Interaktion.