Klug und stark, schön und erotisch

Gerda Elisabeth Moser, Katharina Herzmansky, Friedbert Aspetsberger

Klug und stark, schön und erotisch

Idyllen und Ideologien des Glücks in Literatur und in anderen Medien
  • Reihe: Schriftenreihe Literatur. Institut für Österreichkunde und Abteilung Fachdidaktik AECC Deutsch am Institut für Germanistik
    Alle Titel der Reihe

  • Band: 17

34,90 *

  • kein Nachdruck
  • ISBN 978-3-7065-4293-7
  • 252 Seiten,

Die Beiträge des Bandes verfolgen kritisch und affirmativ gegenwärtige Strategien hin zum Glück.

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.

Ist und macht das Glück klug und stark, schön und erotisch? Bedeutet es Geborgenheit oder den Sieg im Wettkampf um Aufmerksamkeit, Anerkennung und Erfolg? Wie mächtig ist Unglück? Wie flüchtig und trügerisch sind beide: Unglück und Glück. Und welchen Zeichen entnimmt man, was Glück und Unglück sind: Wie sie ausschauen, wie man sie fühlt, wie sie täuschen oder alles erfüllen.
Die Arbeiten des Bandes verfolgen kritisch und affirmativ gegenwärtige Strategien hin zum Glück. Sie beschreiben die (Un-)Glücke zwischen Literatur und neuen Medien, zwischen Augenblick und Dauer, Enttäuschung und Hoffnung, Realität und Utopie. Als Zeugen treten auf: schöne Literatur, Fernsehen, Film, Schlager und Aktfotografie.


Mit Beiträgen von Alice Bolterauer, Katharina Herzmansky, Renate Langer, Gerda E. Moser, Beatrix Müller-Kampel, Evelyne Polt-Heinzl, Doris Priesching, Bettina Rabelhofer, Alexandra Seibel und Ulrike Tanzer.

Gerda Elisabeth Moser, Katharina Herzmansky, Friedbert Aspetsberger
Klug und stark, schön und erotisch
Idyllen und Ideologien des Glücks in Literatur und in anderen Medien
  •  
  • Reihe: Schriftenreihe Literatur. Institut für Österreichkunde und Abteilung Fachdidaktik AECC Deutsch am Institut für Germanistik
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 17
  •  
  • 34,90 *
  • ISBN 978-3-7065-4293-7
  • 252 Seiten,
  • Erscheinungstermin: 13.09.2006
  • kein Nachdruck
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Die ReihenherausgeberInnen:

Univ.-Prof. Dr. Werner Wintersteiner, Universität Klagenfurt
Ass.-Prof. Mag. Dr. Nicola Mitterer, Universität Klagenfurt