Zeitschriften: journal für schulentwicklung

1 2 3 4 5 9

  • journal für schulentwicklung 1/2015 Horizontale Schulentwicklung

    Mit dem Auftauchen von neuen Finanzierungsquellen und den neuen Möglichkeiten des Internets werden territorial offene und horizontal angelegte Schulentwicklungsaktivitäten möglich, die noch vor 20 Jahren kaum vorstellbar gewesen wären. Diese Ausgabe des journal für schulentwicklung zeigt bisher noch wenig beschriebene Formen von... Mehr

  • Jürg Brühlmann, Michael Schratz: journal für schulentwicklung 4/2014 Zukunft Schule

    Zaghafte Ansätze innerschulischer Evaluation werden oft durch externe Assessments kalt abgeduscht. Modellversuche verfehlen über die verschiedenen Ebenen der Entscheidungsträger ihre ursprünglichen Ziele, zukunftsträchtige Reformen fallen politischen Interventionen zum Opfer. Während sich auf der einen Seite Kritiker auf die nächste Krise einstimmen, haben... Mehr

  • journal für schulentwicklung 3/2014 Kulturelle Bildung

    „Vom Systemtheoretiker Niklas Luhmann stammt die Bemerkung, Kultur sei ‚einer der schlimmsten Begriffe, die je gebildet worden sind‘. Der Versuch einer diesbezüglichen Klärung wird nicht einfacher, wenn der Kultur der Begriff der Bildung hinzugefügt wird. Und doch hat sich in der Zusammenführung... Mehr

  • journal für schulentwicklung 1/2014 Abseits der Messbarkeit – Schulen leisten mehr

    Wenn sich helle Scheinwerfer auf messbare Ergebnisse und Wirkungen richten, verlieren andere Leistungen der Schulen an Bedeutung. Besteht die Tendenz, dass bisher wesentliche Aufgaben der Schulen ohne öffentliche Debatte im Kontrastschatten in Vergessenheit geraten?Das Dogma der Messbarkeit könnte also einen hohen Preis... Mehr

  • journal für schulentwicklung 3/2013 Inklusion I

    Inklusion kann nicht isoliert als völlig neue pädagogische und bildungspolitische Aufgabe angesehen werden, die neben anderen Veränderungen und Herausforderungen zusätzlich zu lösen wäre. In einer systemischen Betrachtungsweise muss die Inklusionsthematik heute von den vorliegenden Forschungsergebnissen ausgehen, aber auch vor dem Hintergrund der... Mehr

  • journal für schulentwicklung 2/2013 Schulentwicklungsforschung

    Zur Legitimation von Schulentwicklung im Kontext der Gestaltung und Steuerung des Schulsystems ist heute die empirische Fundierung über Forschung gefordert, denn wissenschaftlich abgesichert lässt sich nur argumentieren, wenn entsprechende Daten vorliegen. Auf dieser Grundlage hat sich in den letzten Jahren die Schulentwicklungsforschung... Mehr

  • journal für schulentwicklung 4/2012 Emotionale Intelligenz in Schulen

    In dieser Ausgabe des journal für schulentwicklung wird anhand von Beiträgen aus Forschung und Praxis aufgezeigt, wie einerseits die kognitiven Neurowissenschaften neue Zugänge zum Verständnis der ablaufenden Prozesse verschaffen und wie andererseits Berufspersonen im Bereich Lehre und Unterricht Emotionen gegenüberstehen und im... Mehr

  • journal für schulentwicklung 1/2013 Mit Daten zu Taten. Wenn Schulen Wissen nutzen

    In deutschsprachigen Ländern finden unzählige Leistungsuntersuchungen statt. Sie werden von der Politik bei Hochschulen, Fachstellen für Evaluation und privaten Instituten bestellt. Vor allem – Schulen produzieren natürlich auch ihre eigenen Daten. Die Informationswellen aus internationalen Konsortien, Hochschulen und staatlichen Fachstellen sind kaum... Mehr

  • journal für schulentwicklung 2/2011 Schulreform aus der Systemperspektive

    Die Gestaltung der Sekundarstufe I als Weichen stellende Phase der Bildungsbiografien der Schüler/innen hat größte Aktualität in allen deutschsprachigen Ländern. Die Komplexität und Dynamik dieses Themas ist hoch. Die Strukturdebatten haben zwar ihre polarisierende Aufladung verloren, die inhaltlichen Fragen der Gestalt und... Mehr

  • journal für schulentwicklung 4/2010 Wie Schulen lernen

    Stellen wir uns vor, dass auch Schulen lernen und nicht nur die Kinder, welche dort unterrichtet werden: Wie lernen die Lehrpersonen, die Schulleitung, das „System“? Die vorstellbaren Möglichkeiten von „Lernen“ scheinen fast unendlich. Merkwürdigerweise berichten fast alle AutorInnen auch über die Grenzen:... Mehr

1 2 3 4 5 9