Zeitschriften: journal für schulentwicklung

Das journal für schulentwicklung ist die Zeitschrift für Lehrende, Schulleitungen, Moderatorinnen und Moderatoren, für Fortbildung und Wissenschaft sowie für Betroffene aus dem Umfeld.

Die HerausgeberInnen sind:
Markus Ammann, Universität Innsbruck
Jürg Brühlmann, Pädagogische Arbeitsstelle LCH, Kreuzlingen
Peter Daschner, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg (bis 2010)
Uwe Hameyer, Universität Kiel
Marlies Krainz-Dürr, Pädagogische Hochschule Kärnten
Annemarie Kummer Wyss, Pädagogische Hochschule Luzern
Hans-Günter Rolff, Technische Universität Dortmund
Livia Rößler, Universität Innsbruck
Enikö Zala-Mezö, Pädagogische Hochschule Zürich

Kontakt:
Redaktion: Melanie Knünz, schulentwicklung.redaktion@studienverlag.at

Der Inhalt:
– das Schwerpunktthema mit Kernartikeln, reflektierten Praxisberichten, Methoden, Instrumenten und Strategien, internationalen Vergleichen
– das Methodenatelier mit Anstößen für die Praxis
– die Literatur-Review mit Rezensionen von Büchern, die für die Schulentwicklung bedeutsam sind
– die Agenda mit Hinweisen auf Veranstaltungen, die man sich vormerken sollte
– sowie allfällige weitere Beiträge aus der Profession

Freie Beiträge
Freie Texte können als Extra-Beiträge eingereicht werden. Sie sollten von der Textsorte her zum journal passen und in der Länge max. 10.000 bis 12.500 Zeichen inkl. Leerzeichen enthalten.

Beiträge zu den themenspezifischen geplanten Heften können bei den zuständigen Heftherausgebern eingereicht werden. Bitte mit einem kurzen Abstract/einer Skizze zum Inhalt per Mail direkt mit den Herausgebern Kontakt aufnehmen.

Beiträge bitte an die Redaktion: melanie.knuenz@vol.at
——————————

Geplante Themen 2019:
1/19 Veränderte Schülerschaft – neue Wege in der Schulentwicklung?
Herausgegeben von Jürg Brühlmann und Livia Rößler
jbruehlmann@lch.ch und livia.roessler@uibk.ac.at
2/19 Verteilte Leitung
Herausgegeben von Annemarie Kummer Wyss und Hagü Rolff
annemarie.kummer@phlu.ch und hgrolff@gmx.de
3/19: Strategien in der Datennutzung
Herausgegeben von Markus Ammann und Enikö Zala-Mezö
markus.ammann@uibk.ac.at und eniko.zala@phzh.ch

4/19: Klassische und agile Strategien der Schulentwicklung
Herausgegeben von Uwe Hameyer und Livia Rößler
uwe.hameyer@t-online.de und livia.roessler@uibk.ac.at

Die Themen 2018:
1/18: Vertrauen und Schule
Herausgegeben von Markus Ammann und Jürg Brühlmann
markus.ammann@uibk.ac.at und jbruehlmann@lch.ch

2/18: Lerncoaching

Herausgegeben von Uwe Hameyer und Annemarie Kummer Wyss
uwe.hameyer@t-online.de und annemarie.kummer@phlu.ch
3/18: Schulautonomie – Bilanz und Perspektiven
Herausgegeben von Peter Daschner und Marlies Krainz-Dürr
peter.daschner@hamburg.de und marlies.krainz-duerr@ph-kaernten.ac.at
4/18: Synthese in der Schulentwicklung
Herausgegeben von Enikö Zala-Mezö
eniko.zala@phzh.ch

Die Themen 2017:
1/17: Binnenarchitektur lernender Schulen
Herausgegeben von Annemarie Kummer Wyss & Peter Daschner
annemarie.kummer@phlu.ch und peter.daschner@hamburg.de
2/17: Schulentwicklung international
Herausgegeben von Michael Schratz und Dominique Klein
michael.schratz@uibk.ac.at und dominique.klein@uni-duisburg-essen.de

3/17: Bildungsmanagement
Herausgegeben von Julia Gerick, Birgit Eickelmann und Hans-Günter Rolff
Julia.Gerick@uni-hamburg.de, birgit.eickelmann@uni-paderborn.de und hgrolff@gmx.de

4/17: SchülerInnen-Partizipation/Schule mit Schülern und Schülerinnen entwickeln
Herausgegeben von Enikö Zala-Mezö und Annemarie Kummer Wyss
enikoe.zala@phzh.ch und annemarie.kummer@phlu.ch

Die Themen 2016:
1/16: Equity – Chancen(un)gerechte Schulen
2/16: Schulentwicklung als kollektiver Lernprozess
3/16: Flüchtlinge
4/16: Professionelles Feedback und Reflexion

Die Themen 2015
1/15: Horizontale Schulentwicklung
2/15: Wie Fort- und Weiterbildung die Schulentwicklung unterstützt
3/15: Schulaufsicht – wozu und wie?
4/15: Transfer von Innovation

Die Themen 2014
1/14 Abseits der Messbarkeit – Schulen leisten mehr
2/14 Wirksame Schulleitung
3/14 Kulturelle Bildung
4/14 Zukunft Schule

Die Themen 2013
1/13 Mit Daten zu Taten. Wenn Schulen Wissen nutzen: Uwe Hameyer/Jürg Brühlmann
2/13 Schulentwicklungsforschung: Hans-Günter Rolff/Michael Schratz
3/13 Inklusion I: Monica Gather Thurler/Regina Kühn-Ziegler
4/13 Inklusion II: Marlies Krainz-Dürr

Die Themen 2012
1/12 Arbeitskulturen in Schulen: Monica Gather Thurler/Jürg Brühlmann
2/12 Schulentwicklung im ganztägigen Lernen: Heinz Günther Holtappels/Marlies Krainz-Dürr
3/12 Wie Schulentwicklung gelingen kann: Uwe Hameyer/Peter Daschner
4/12 Emotionale Intelligenz in Schulen: Monica Gather Thurler

Die Themen 2011
1/11 Qualitätsmanagement
2/11 Schulreform aus der Systemperspektive
3/11 Lernen in Netzwerken
4/11 Systemisches Denken

Die Themen 2010
1/10 Schulentwicklung Re-Vision
2/10 Neue Konzepte von Schulleitung
3/10 Individualisierung. Was sonst?
4/10 Wie Schulen lernen

Die Themen 2009
1/09 Arbeit mit großen Gruppen
2/09 Schulentwicklung und Symbolpolitik
3/09 Kritische Ereignisse in der Schulentwicklung
4/09 Empowerment

Das journal für schulentwicklung erscheint 4 x im Jahr.
Jahresabonnement: Euro 49,50
Einzelheft: Euro 20,90
(Preise inkl. MwSt., zuzügl. Versand)

Abonnementbestellung über aboservice@studienverlag.at

1 2 3 8

  • journal für schulentwicklung 3/2018 Schulautonomie - Bilanz und Perspektiven

    In den deutschsprachigen Ländern stellt sich Schulautonomie in ihren Zielsetzungen ähnlich, in der operativen Umsetzung allerdings unterschiedlich weit entwickelt dar und reicht von der Vergrößerung einzelschulischer Gestaltungsspielräume bis hin zur Personal- und Budgethoheit. Dieses Heft wirft einen kritischen Blick auf die unterschiedliche... Mehr

  • journal für schulentwicklung 2/2018 Etablierung von Lerncoaching

    Zum Thema Schulentwicklung ist heute mit Bausteinen unterwegs, die vor zehn Jahren nicht existierten. Ein solcher Baustein ist Lerncoaching. Er ist es unter anderem deshalb, weil längst deutlich geworden ist, dass Schul- und Unterrichtsentwicklung viel mehr individuelle Beratungszeit braucht – sowie Menschen,... Mehr

  • journal für schulentwicklung 1/2018 Vertrauen und Schule

    Zum Thema Schule ist ein vertikal und horizontal geflochtenes komplexes Netzwerk zahlreicher persönlicher, aber auch organisationaler Beziehungen, welches wesentlich vom Phänomen Vertrauen beeinflusst wird.Der Schaden, der bei Vertrauensbruch eintritt, mag möglicherweise größer sein als der Nutzen, und doch ist dieser eben nur... Mehr

  • journal für schulentwicklung 4/2017 Partizipation von Schülerinnen und Schülern

    Zum Thema Kinder werden mit der UN-Kinderrechtskonvention nicht mehr als Schutzobjekt, sondern als kompetente Akteure mit eigenen Rechten gesehen. Die Konvention ist auch im Bildungssystem zu berücksichtigen, auch wenn die Schule die Antinomie zwischen Freiwilligkeit – eine wichtige Bedingung der Partizipation –... Mehr

  • journal für schulentwicklung 3/2017 Digitale Medien in Schule und Unterricht - Herausforderungen für die Schulentwicklung

    Zum ThemaDigitale Medien in Schule und Unterricht sind vielerorts ein Thema, aber selten im grundlegenden Kontext von Schulentwicklung. Wie können die neuen Aufgaben und pädagogischen Herausforderungen, die sich durch die Digitalisierung für Schulen ergeben, ausgestaltet werden? Wie kann „digitale“ Bildung im Schul-... Mehr

  • journal für schulentwicklung 2/2017 Schulentwicklung international

    Zum ThemaBlicke über die Grenzen sprachlicher, geografischer und mentaler Konzepte und Praktiken von Schulentwicklung eröffnen aus vergleichender Perspektive nicht nur neue Perspektiven. Die Auseinandersetzung mit dem Fremden kann auch zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Gewohnten und oft nicht mehr Hinterfragten führen.... Mehr

  • journal für schulentwicklung 1/2017 Binnenarchitektur lernender Schulen

    Wenn Schulen lernen, lernen die beteiligten Menschen. Aber wenn nur die Menschen lernen, kann es vorkommen, dass die Schule „an sich“ nicht lernt, weil die Lernanlässe, -prozesse und -produkte ihrer Mitglieder strukturell nicht verankert werden. Schulen lernen erst, wenn ihre Mitarbeitenden ihre... Mehr

  • journal für schulentwicklung 4/2016 Professionelles Feedback und Reflexion

    Das Einholen von Feedback ist auf den verschiedensten Ebenen des Schulsystems zur geforderten Selbstverständlichkeit geworden und stets mit der Hoffnung verknüpft, dass die gewonnenen Erkenntnisse, Rückmeldungen und Wahrnehmungen Anstöße zur Unterrichts- und Schulentwicklung geben.Nicht immer jedoch werden diese Erwartungen erfüllt, vieles bleibt... Mehr

  • journal für schulentwicklung 3/2016 Geflüchtete Kinder und Jugendliche - Herausforderungen für die Schulentwicklung

    Der Zustrom von Kindern und Jugendlichen aus Kriegs- und Krisengebieten nach Mitteleuropa stellt unser Bildungssystem vor immense Herausforderungen, die ohne ganzheitliche und konsequente Schulentwicklung nicht bewältigt werden können.Die Beiträge in diesem Heft zeigen, wie notwendig und nützlich „Internationale Qualitätsvorgaben für Bildung in... Mehr

  • journal für schulentwicklung 2/2016 Schulentwicklung als kollektiver Lernprozess

    Schulentwicklung ist ein gemeinsamer Entwicklungs- und Lernprozess; sie hat einen kollektiven Charakter. Soziale Phänomene sind methodisch und theoretisch allerdings schwer zu fassen. In der Schule kommt erschwerend eine traditionell einsame Arbeitsweise hinzu. Das Berufsbild ist individuell geprägt und zugleich an Autonomie ausgerichtet.... Mehr

1 2 3 8