Themen: Literaturwissenschaft

1 2 3 17

  • Jürgen Thaler: Jahrbuch Franz-Michael-Felder-Archiv 2019 20. Jahrgang 2019

    Zum 150. Todestag von Franz Michael Felder: der Bodensee als transnationaler Literaturraum.

  • Karl Lubomirski, Annette Steinsiek: Karl Lubomirski – Träumer, Dichter, Realist Eine Auswahl aus Lyrik und Prosa

    Karl Lubomirskis Gedichte spiegeln Zärtlichkeit für das Universum in allen seinen Ausprägungen. Steine und Gebirge blicken auf lange Wege zurück und voraus, und Kunstwerke und Relikte zeugen von Menschen und ihrem Tun in der Geschichte. Die Menschen sind nur Teil, aber wirkmächtiger... Mehr

  • Johann Holzner, Lenka Schindlerová, Anton Unterkircher: Die verlorenen Seelen von Malcesine Adolf Pichler (1819–1900)

    Zum 200. Geburtstag des Tiroler Universalgelehrten: ein neuer Blick auf das Werk Adolf Pichlers.

  • Ilse Somavilla, Carl Humphries, Bożena Sieradzka-Baziur: Wittgensteins Denkbewegungen (Tagebücher 1930-1932/1936-1937) aus interdisziplinärer Sicht Wittgenstein’s Denkbewegungen (Diaries 1930-1932/1936-1937) Interdisciplinary Perspectives

    Im Oktober 2017 wurde Wittgensteins rund 20 000 Seiten umfassender Nachlass in die Liste des UNESCO Weltdokumentenerbes aufgenommen und ausgezeichnet. Das zu dem Nachlass gehörende Manuskript 183 ist ein Tagebuch Wittgensteins, das 1997 unter dem Titel Denkbewegungen. Tagebücher 1930-1932/1936-1937 publiziert und seither... Mehr

  • Ute Karin Höllrigl: TraumGarten Tiefenpsychologische Betrachtungen zu Garten, Sinn und dem Unbewussten. Mit einem Gespräch mit Andrea Heistinger

    Eine der wesentlichsten Fragen des Menschen ist die nach dem Sinn. Sie entspringt einer Kernzelle in unserer Psyche, die nach Entfalten in unsere Ganzheit – bewusst und unbewusst – drängt. C. G. Jung setzte diese dem Samenkorn einer Pflanze gleich, und erforschte... Mehr

  • Gerhard Zeillinger: Julian Schutting. Schreibprozesse Werk und Material

    Einblicke in den Vorlass des Schriftstellers Julian Schutting, eines der bedeutendsten Vertreter der österreichischen Gegenwartsliteratur

  • Artur R. Boelderl: Vom Krankmelden und Gesundschreiben Literatur und/als Psycho-Soma-Poetologie?

    Der Band behandelt Gesundheit und Krankheit als Themenkreis der Literatur

  • Ute Karin Höllrigl: Im Zeitlosen verwurzelt Bachmann, Domin, Rilke, Trakl. Sinnbilder aus Natur, Traum und Dichtung

    Träume als Schlüssel zum Unbewussten: Ute Karin Höllrigl erforscht die dichterischen Visionen Ingeborg Bachmanns, Hilde Domins, Rainer Maria Rilkes und Georg Trakls.

  • Sieglinde Klettenhammer, Erika Wimmer: Joseph Zoderer Neue Perspektiven auf sein Werk

    Joseph Zoderer – topografisch verortet, überregional erfolgreichJoseph Zoderer gilt als einer der führenden Erzähler der Gegenwartsliteratur. Spätestens seit dem Erscheinen von ‚Die Walsche‘ (1982) zählt er zu den überregional erfolgreichen Autoren. Dabei scheint der Südtirol-Bezug seiner Figuren oft Freud und Leid zugleich: Einerseits ist das... Mehr

  • Hubert Klausmann: Kleiner Sprachatlas von Vorarlberg und Liechtenstein

    Von Abwaschbletz bis Zistag:In diesem Sprachatlas werden zum ersten Mal die Mundarten Vorarlbergs und Liechtensteins in allgemein verständlicher Weise und nach den Erkenntnissen des „Vorarlberger Sprachatlas“ dargestellt und analysiert. Neben einer genauen Einführung in die einzelnen Sprachlandschaften Vorarlbergs und Liechtensteins anhand lautlicher... Mehr

1 2 3 17