Themen: Kunstgeschichte

1 2 3

  • Monika Dachs-Nickel, Andreas Gamerith, Stift Altenburg: Die Sammlung Arnold in Stift Altenburg

    Ein umfangreicher und kunstvoll gestalteter Bestandskatalog zur Sammlung Arnold in Stift Altenburg: 215 Gemälde und Skulpturen von namhaften Barockmalern.

  • Bildende Kunst in Österreich nach 1945

    Dieser Band der Reihe „Österreich – Zweite Republik“ setzt sich mit österreichischer Kunst und KünstlerInnnen ab 1945 auseinander. Im Fokus liegen dabei abstrakte, gegenständliche und performative Ausdrucksformen, aber auch die in Österreich wichtigen Spielarten des Aktionismus.Der Künstler, Kunstpädagoge und Publizist Ulrich Gansert... Mehr

  • Archiv für Baukunst, Christoph Hölz: Weiterbauen am Land Verlust und Erhalt der bäuerlichen Kulturlandschaft in den Alpen

    In den vergangenen Jahren hat das öffentliche Interesse am ländlichen Raum spürbar zugenommen. Der Erhalt gewachsener Strukturen und der historischen Bausubstanz bei gleichzeitiger Modernisierung und Entwicklung wird als Herausforderung und als gemeinsame Aufgabe begriffen. „Weiterbauen am Land“ ist eine Recherche über den... Mehr

  • Markus Neuwirth: Barock Kunstgeschichte eines Wortes

    Ein fundierter Überblick über die Ableitung des Wortes und des Epochenbegriffs "Barock".

  • Tiroler Landesmuseen-Betriebsges.: Wissenschaftliches Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen 2014

    Das „Wissenschaftliche Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen“ ist ein Publikationsorgan aktueller Forschungsarbeiten mit Tirolbezug bzw. mit Bezug auf die reichen Sammlungen und vielfältigen Aktivitäten der Tiroler Landesmuseen. Auch wenn Johann Zach (1713–1773), ein bedeutender Komponist am Übergang zwischen Barock und Klassik, in Dehtary/Böhmen... Mehr

  • Tiroler Landesmuseen-Betriebsges.: Wissenschaftliches Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen 2013

    Breit ist die Palette der Themen im 6. Band des „Wissenschaftlichen Jahrbuchs der Tiroler Landesmuseen“. Gemäß der Intention des Herausgebers liegt der Fokus auf Aktivitäten oder Beständen der Landesmuseen. Einen Schwerpunkt bilden im aktuellen Band ausgewählte Beiträge des Symposiums „Musik und Nationalsozialismus... Mehr

  • Elmar Locher: Archäologie der Phantasie Vom "Imaginationsraum Südtirol" zur longue durée einer "Kultur der Phantasmen" und ihrer Wiederkehr in der Kunst der Gegenwart

    Der Band versammelt die Beiträge der Tagung „Archäologie der Phantasie“, die in Lana im Rahmen der Kulturtage Lana stattgefunden hat.Das internationale Symposion „Archäologie der Phantasie“ widmet sich einer Perspektivenverschiebung, die, verstärkt, aber nicht allein bedingt durch den „pictorial turn“, in den letzten Jahren... Mehr

  • Tiroler Landesmuseen-Betriebsges.: Wissenschaftliches Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen 2012

    Die in den Landesmuseen beschäftigten Forscher setzen sich hier mit Objekten der hauseigenen Sammlungen auseinander: Die Textiliensammlung wird ebenso vorgestellt wie aufgezeigt wird, auf welchem Weg die Sammlung von Werken der Malerin Angelika Kauffmann im Ferdinandeum zustande gekommen ist. Der im Ferdinandeum verwahrte Nachlass des Südtiroler Komponisten Johann Rufinatscha steht im Zentrum der Erinnerung anlässlich seines 200. Geburtstags. Nachzulesen sind die Ergebnisse des zum 450. Geburtstag der Ebert-Orgel abgehaltenen Symposions. Auch die Geschichte des sog. Fürstenchors in der Hofkirche wird nachgezeichnet. Interessante Details enthält ein in der Bibliothek aufbewahrter Reisebericht aus dem 19. Jahrhundert. Auch Naturwissenschaftler geben Einblick in die Forschungsarbeit im Haus und in freier Natur. Wie bisher stellen auch externe AutorInnen ihre tirolspezifischen Forschungsergebnisse vor.

  • Silvia Carola Dobler: Egid Schor Der Transfer illusionistischer Barockmalerei von Süden nach Norden

    Das Buch befasst sich mit dem Innsbrucker Künstler Egid Schor (1627–1701), der um 1698 im Auftrag des Abtes Edmund Zoz von Schwaz (1690–1699) die beiden Chorkapellen des Zisterzienserstiftes Stams in Tirol freskierte. Seine Leistung war es hierbei, die schmalen romanischen Kapellenräume mit... Mehr

  • Tiroler Landesmuseen-Betriebsges.: Wissenschaftliches Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen 2011

    Das Wissenschaftliche Jahrbuch der Tiroler Landesmuseen 2011 gibt mit seinem umfangreichen und vielschichtigen Spektrum einmal mehr Zeugnis von der umfassenden Forschungsarbeit, die während des Jahres abgeschlossen werden konnte. Aus dem Inhalt: Karl C. Berger: Mier komt vor es ist nicht tum …... Mehr

1 2 3