Genealogien

Georg Fertig, Sandro Guzzi-Heeb

Genealogien

Zwischen populären Praktiken und akademischer Forschung

29,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-6195-2
  • 316 Seiten, kartoniert

Hobby oder seriöse Forschung? Der Band rückt die Genealogie und ihren Beitrag zur Geschichtswissenschaft in den Fokus.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
  • Auch als Ebook erhältlich

Hobby oder seriöse Forschung? Der Band rückt die Genealogie und ihren Beitrag zur Geschichtswissenschaft in den Fokus.

Die Genealogie ist heute eine weit verbreitete Freizeitaktivität, die viele Menschen in Kontakt mit der Geschichte bringt. Sie stellt zugleich eine grundlegende Kulturtechnik des Gedenkens dar, mit Konsequenzen für rechtliche Beziehungen, gesellschaftliche Zugehörigkeit und Identitätsvorstellungen.
Mindestens seit der Frühneuzeit befindet sie sich in einem fragilen Prozess der Verwissenschaftlichung. Seit dem späten 20. Jahrhundert entstanden auf Grundlage genealogischer Arbeiten wichtige demographische, mikro- und verwandtschaftshistorische Beiträge besonders zur Geschichte des ländlichen Raums. In den letzten Jahren ist die Genealogie zudem zum stärksten Treiber der Digitalisierung von Archivnutzung geworden.
Im vorliegenden Band wird dieses breite Feld in drei Hinsichten diskutiert: Aus welchen wissenschaftlichen, privaten, politischen und anderen Motiven werden Genealogien erforscht? Wie wurde und wird versucht, Genealogie als Beitrag zur Wissenschaft zu etablieren? Und welches Potential für die aktuelle Geschichtswissenschaft, Demographie und historische Anthropologie bieten genealogische Wissensbestände?

Georg Fertig, Sandro Guzzi-Heeb
Genealogien
Zwischen populären Praktiken und akademischer Forschung
  •  
  • Reihe: Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 18
  •  
  • 29,90 *
  • ISBN 978-3-7065-6195-2
  • 316 Seiten, kartoniert
  • Erscheinungstermin: 26.07.2022
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Die Herausgeber:
Georg Fertig, Prof. Dr., ist Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Forschungsschwerpunkte: Historische Demografie, bes. in der Migrationsforschung, Agrarund Wirtschaftsgeschichte der frühen Neuzeit und des 19. Jahrhunderts.
Sandro Guzzi-Heeb, Dr., PD, ist Maitre d’enseignement et de Recherche für Geschichte der frühen Neuzeit an der Universität Lausanne. Forschungsgebiete: Geschichte der Familie, der Verwandtschaft und der Sexualität, Geschichte der sozialen Bewegungen sowie Sozialgeschichte der Religiosität.