Veza Canetti zwischen Leben und Werk

Vreni Amsler

Veza Canetti zwischen Leben und Werk

Netzwerk-Biografie

    39,90*

    • lieferbar
    • ISBN 978-3-7065-6054-2
    • 552 Seiten, kartoniert

    Ein Leben zwischen Wiener Literaturszene und Exil: die erste umfangreiche Biografie zur faszinierenden Schriftstellerin Veza Canetti.

    • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
    • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
    • Auch als Ebook erhältlich

    Ein Leben zwischen Wiener Literaturszene und Exil: die erste umfangreiche Biografie zur faszinierenden Schriftstellerin Veza Canetti.

    Viele Geschichten, ja Legenden umranken das Leben von Veza Canetti. Im Zentrum steht dabei meist nicht die Dichterin, sondern ihre Rolle im Leben des viel berühmteren Ehemannes Elias Canetti, dem Literaturnobelpreisträger von 1981. Die erstmalige Erschliessung der Netzwerke von Veza Canetti ergibt eine neue, bislang unbekannte Perspektive auf Leben und Werk der Autorin. Nicht nur hat sie schon vor ihrer Zeit mit Elias Canetti nachweislich in vielen Künstler-, Dichter- und Politikerkreisen Wiens verkehrt, sondern sie war auch in Wien und London als Übersetzerin, Lektorin, Englischlehrerin, Literaturagentin und Ghostwriterin tätig. Der Verlust der Heimat, Flucht und Exil haben Veza Canetti weniger zugesetzt als der Tod von engen Freunden und Verwandten während oder kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Als kleine Sensation kann gewertet werden, dass sie offenbar schon in den zwanziger Jahren Erfolge als Dichterin feiern konnte.

    Vreni Amsler
    Veza Canetti zwischen Leben und Werk
    Netzwerk-Biografie
    •  
    •  
    • 39,90*
    • ISBN 978-3-7065-6054-2
    • 552 Seiten, kartoniert
    • Erscheinungstermin: 09.09.2020
    • lieferbar
    •  
    • Cover herunterladen (300 dpi)

    Die Autorin:
    Vreni Amsler, Dr. phil., geboren im Kanton Aargau, Schweiz. Zunächst Ausbildung zur Fachlehrerin, später Studium der Germanistik, Allgemeinen Geschichte und Philosophie an der Universität Zürich. Seit dem Lizentiat in Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaften (Master of Arts) Dozentin für Kultur und Kommunikation an der Hochschule für Technik in Brugg-Windisch. Promotion an der Universität Zürich (2017) bei Prof. Dr. Karl Wagner (Wien) mit der Arbeit „Veza Canetti im Kontext des Austromarxismus".