Wahrnehmung als pädagogische Übung

Hans Karl Peterlini, Irene Cennamo, Jasmin Donlic

Wahrnehmung als pädagogische Übung

Theoretische und praxisorientierte Auslotungen einer phänomenologisch orientierten Bildungsforschung

34,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-5969-0
  • 216 Seiten, kartoniert

Ein Blick auf die phänomenologisch orientierte Vignetten- und Anekdotenforschung als Methode für die Betrachtung von Lern- und Bildungsprozessen in Schule und Gesellschaft.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Ein Blick auf die phänomenologisch orientierte Vignetten- und Anekdotenforschung als Methode für die Betrachtung von Lern- und Bildungsprozessen in Schule und Gesellschaft.

„Was aber heißt das: etwas wahrzunehmen?“ Diese scheinbar einfache Frage von Käte Meyer-Drawe geht diesem Buch als Inspiration voraus: Wohl alle glauben zu wissen, was es heißt, etwas zu sehen, zu riechen, zu schmecken, zu tasten, zu hören. Die Frage aber, was das nun wirklich heißt, erfordert die Überprüfung vermeintlicher Selbstverständlichkeiten und gewohnter Einordnungen. Im pädagogischen Handeln wird das Hinschauen, Hinhören, Einfühlen vielfach übersprungen zugunsten eines vorschnellen Deutens und Urteilens. Wahrnehmen als pädagogische Übung bedarf eines Innehaltens, das dem Verstehen bequeme Abkürzungen versperrt und eingespielte Sicherheiten irritiert. Erst dies erlaubt es, hinter Diagnosen, Bewertungsrastern und Begabungskategorien das konkrete Kind in seinem Lernen, den Mitmenschen in seinen Nöten und Potenzialen zu suchen.
Das vorliegende Buch diskutiert und vertieft die phänomenologisch orientierte Vignetten- und Anekdotenforschung als Methode für die Reflexion und Sensibilisierung der Wahrnehmung von Lern- und Bildungsprozessen in Schule und Gesellschaft.

Hans Karl Peterlini, Irene Cennamo, Jasmin Donlic
Wahrnehmung als pädagogische Übung
Theoretische und praxisorientierte Auslotungen einer phänomenologisch orientierten Bildungsforschung
  •  
  • Reihe: Erfahrungsorientierte Bildungsforschung
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 7
  •  
  • 34,90*
  • ISBN 978-3-7065-5969-0
  • 216 Seiten, kartoniert
  • Erscheinungstermin: 12.05.2020
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Irene Cennamo, PhD, Assistenzprofessorin am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Universität Klagenfurt, Arbeitsbereich Erwachsenenbildung
und berufliche Bildung; Forschungsschwerpunkte: Community basierte Erwachsenenbildung; am Gemeinwesen orientierte Erwachsenenbildung im Zusammenhang mit freier Bildungsarbeit; individuelles und kollektives Lernen in geteilten Lern-/Handlungsräumen; sprachliche Inklusion bei individueller und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit.

Jasmin Donlic, Dr., Postdoc-Assistent am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Universität Klagenfurt, Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft
und diversitätsbewusste Bildung; Forschungsschwerpunkte: Inter-/transkulturelle Bildung im Kontext von Migration und Inklusion, Mehrsprachigkeit an Schulen und jugendliche Identitätsbildung in regionalen transnationalen Räumen.

Hans Karl Peterlini, PhD, Universitätsprofessor am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Universität Klagenfurt, Arbeitsbereiche Allgemeine Erziehungswissenschaft und Diversitätsbewusste Bildung sowie Friedensforschung und Friedensbildung; Forschungsschwerpunkte: Personale und gesellschaftliche Lernprozesse in Schule und Lebenswelt, Erfahrungen des Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft sowie zwischen Mehrheiten und Minderheiten.