An ihrer Seite sein

Barbara Preitler

An ihrer Seite sein

Psychosoziale Betreuung von traumatisierten Flüchtlingen

    16,90*

    • lieferbar
    • ISBN 978-3-7065-5587-6
    • 172 Seiten, broschiert

    Ein praxisorientiertes und verständliches Handbuch für alle jene Freiwilligen und Ehrenamtlichen, die sich der Hilfe schutzsuchender Menschen verpflichtet haben.

    • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
    • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
    • Auch als Ebook erhältlich
    Artikelnummer: 5587 Kategorien: ,

    Ein Handbuch für alle jene Freiwilligen und Ehrenamtlichen, die sich der Hilfe schutzsuchender Menschen verpflichtet haben.

    „Ich will helfen!“ Das denken sich viele angesichts der Situation zahlloser geflüchteter Menschen, die in anderen Ländern Schutz suchen müssen. Und sie stellen sich die Frage: Wie gehe ich richtig mit traumatisierten Menschen um? Wie baue ich ein Vertrauensverhältnis auf? Und wie kann die Begegnung funktionieren?


    Das vorliegende Buch widmet sich genau jenen Fragen, ist Ratgeber und Leitfaden für freiwillige und ehrenamtliche HelferInnen und bietet Grundlage für einen funktionierenden Umgang mit geflohenen Menschen. Auf einfache und verständliche Weise vermittelt die Autorin Barbara Preitler Grundwissen zur Traumatisierung und Flucht aus psychologischer Sicht und zeigt Möglichkeiten zum Verständnis und für Handlungsmöglichkeiten in der zwischenmenschlichen Begegnung auf. Ziel ist es, Mut zu machen, die Begegnung zu wagen, und Beziehungen zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen und mit verschiedenen Lebensgeschichten zu ermöglichen.

    Barbara Preitler
    An ihrer Seite sein
    Psychosoziale Betreuung von traumatisierten Flüchtlingen
    •  
    •  
    • 16,90*
    • ISBN 978-3-7065-5587-6
    • 172 Seiten, broschiert
    • Erscheinungstermin: 29.09.2016
    • lieferbar
    •  
    • Cover herunterladen (300 dpi)

    Die Autorin
    Dr. Barbara Preitler ist Psychologin, Psychotherapeutin, Supervisorin. Sie ist Gründungsmitglied und Therapeutin bei Hemayat - Betreuungszentrum für Folter- und Kriegsüberlebende in Wien; Lektorin u.a. an der Universität Klagenfurt, der FH Joanneum in Graz, der FH Wien und der FH St.Pölten sowie an der MedUni Wien. Vortragstätigkeit und Publikationen zu den Themen Psychotraumatologie, komplizierte Trauer; interkulturelle psychosoziale Interventionen und psychosoziale Betreuung und Krisenintervention in verschiedenen Projekten in Südasien.