Die Provinz und die weite Welt

Erna Lackner

Die Provinz und die weite Welt

Lokale, nationale und globale Identitäten
  • Reihe: Kultur und Wirtschaft

  • Band: 13

21,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-5399-5
  • 196 Seiten, kartoniert

Das globale Dorf, in dem wir alle leben, ist ein Widerspruch. Es hat die Welt größer und kleiner gemacht. In die weite Welt ist es ein Katzensprung, und online nur ein Klick. Fernste Ereignisse erleben wir live, kleinste Orte sehen kurzzeitig wie Weltmittelpunkte aus. Provinz lässt sich geographisch nicht mehr glattweg verorten, ist eher ein geistiger Zustand. Was bewirkt das für unsere Identität, unser Selbstbewusstsein und Zusammenleben? Ökonomisch? Kulturell? Einen weltoffenen Lebensstil und zugleich mehr Heimatgefühl? Rückbesinnung auf Regionen?


Fachleute aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Kultur beleuchten in diesem Buch diverse Horizontverschiebungen, die „Glokalisierung“, eine sich anbahnende Weltrechtsordnung, lokale Initiativen als Gegenbewegungen, die neue Wertschätzung des eigenen Kulturerbes, spezifische Marketingstrategien, „hybriden Tourismus“, den Rollenwechsel von Zeitungen und den Siegeszug medialer Netzwerke.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
Artikelnummer: 5399 Kategorien: ,

Fachleute aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Kultur beleuchten lokale, nationale und globale Identitäten.

Das globale Dorf, in dem wir alle leben, ist ein Widerspruch. Es hat die Welt größer und kleiner gemacht. In die weite Welt ist es ein Katzensprung, und online nur ein Klick. Fernste Ereignisse erleben wir live, kleinste Orte sehen kurzzeitig wie Weltmittelpunkte aus. So schnell, verflochten, verbunden und in Konkurrenz war die Menschheit noch nie. Provinz lässt sich geographisch nicht mehr glattweg verorten, ist eher ein geistiger Zustand. Die Weltöffentlichkeit kann überall und jederzeit ins Haus, auch die Warenwelt funktioniert global. Was bewirkt das für unsere Identität, unser Selbstbewusstsein und Zusammenleben? Ökonomisch? Kulturell? Einen weltoffenen Lebensstil und zugleich mehr Heimatgefühl? Rückbesinnung auf Regionen?


Fachleute aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Kultur beleuchten in diesem Buch diverse Horizontverschiebungen, die „Glokalisierung“, eine sich anbahnende Weltrechtsordnung, lokale Initiativen als Gegenbewegungen, die neue Wertschätzung des eigenen Kulturerbes, spezifische Marketingstrategien, „hybriden Tourismus“, den Rollenwechsel von Zeitungen und den Siegeszug medialer Netzwerke.


Mit Beiträgen von: Rudolf Bretschneider, Eva Burtscher, Erhard Busek, Peter Bußjäger, Hannah und Maria Crepaz, Michael Fleischhacker, Anna Gamper, Johannes Gutmann, Patricio Hetfleisch, Angelika Kofler, Brigitte Kössner-Skoff, Hans Lintner, Christoph Mader, Axel Maireder, Gottfried Marckhgott, Hannes Offenbacher, Jürgen Schmude, Joachim Schwendenwein, Martin Suiter, Karlheinz Töchterle, Bernhard Tschofen, Annemarie Türk, Gottfried Wagner, Siegfried Walch, Maria Walcher, Eva Weissenberger, Hugo Wetzel.


Erna Lackner
Die Provinz und die weite Welt
Lokale, nationale und globale Identitäten
  •  
  • Reihe: Kultur und Wirtschaft
  • Band: 13
  •  
  • 21,90*
  • ISBN 978-3-7065-5399-5
  • 196 Seiten, kartoniert
  • Erscheinungstermin: 10.07.2014
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)