Nationalsozialismus im Burgenland

Herbert Brettl

Nationalsozialismus im Burgenland

Opfer.Täter.Gegner

24,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-4848-9
  • 472 Seiten, gebunden
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Die Geschichte des Nationalsozialismus im Burgenland neu erzählt – speziell für junge Leserinnen und Leser, aber auch für interessierte Erwachsene.
61 Biografien porträtieren Menschen, die sich schuldig machten, verfolgt wurden, ihrer Überzeugung und ihrem Glauben treu blieben, Widerstand leisteten oder zwischen Zustimmung, Wegschauen und Ablehnung schwankten.
275 Abbildungen und ein ausführliches Sach- und Personenlexikon vermitteln Hintergrundinformationen.

Herbert Brettl
Nationalsozialismus im Burgenland
Opfer.Täter.Gegner
  •  
  • Reihe: Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 2
  •  
  • 24,90*
  • ISBN 978-3-7065-4848-9
  • 472 Seiten, gebunden
  • Erscheinungstermin: 08.08.2012
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)
Der Autor
Mag. Dr. Herbert Brettl, geb. 1965, wohnhaft in Halbturn/ Burgenland; Historiker und Lehrer für Geschichte und Geographie am Gymnasium in Neusiedl am See; ARGE-Leiter für Geschichte und Politische Bildung im Burgenland; Leiter des dezentralen Netzwerkes Burgenland für den Verein „Nationalsozialismus und Holocaust: Gedächtnis und Gegenwart – erinnern.at“; Träger des „Fred-Sinowatz-Wissenschaftspreises“ des Landes Burgenland (2004), des „Theodor-Kery-Förderpreises“ für besondere Leistung auf dem Gebiet der Geisteswissenschaft (2010) und des „Reinhold-Polster-Preises“ für Arbeiten über Agrarwissenschaft und Agrarforschung (2010); Forschungen zur burgenländischen Landesgeschichte.