Franz Tumler

Johann Holzner, Barbara Hoiß

Franz Tumler

Beobachter - Parteigänger - Erzähler

19,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-4793-2
  • 248 Seiten,
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Diese Einladung zu einer umsichtigen, kritischen Relektüre der Werke Franz Tumlers bietet einen Rückblick auf die wichtigsten Stationen der Laufbahn des nicht unumstrittenen Autors und zugleich eine neue Darstellung der (Erzähl-)Strategien in seinen Werken, eine Darstellung von Strategien, deren Entwicklung in engem Zusammenhang zu sehen ist mit den intertextuellen Dialogen, die Tumler zeitlebens mit den verschiedensten Vorläufern und Zeitgenossen geführt hat.
Der Band versammelt die Erträge eines Symposions, das in Bozen und Laas unter dem Titel „Stationen und Strategien. Über Franz Tumler“ stattgefunden hat.


Mit Beiträgen von Toni Bernhart, Wilhelm Burger, Alessandro Costazza, Norbert Florineth, Sieglinde Klettenhammer, Christine Riccabona und Hans Dieter Zimmermann. Dazu kommen weitere neue Arbeiten von Christiane Böhler, Barbara Hoiß und Harald Stockhammer, Abbildungen von Linolschnitten Reiner Schiestls zur Erzählung „Schüsse auf Dutschke“ sowie Texte von Gertrud Fussenegger, Reinhard Kaiser-Mühlecker und Joseph Zoderer.



Die HerausgeberInnen
Johann Holzner, Dr., Professor für neuere deutsche Literatur und Leiter des Forschungsinstituts Brenner-Archiv an der Universität Innsbruck. Lehrtätigkeit u. a. an den Universitäten Wroclaw, Salzburg, Santa Barbara und St. Petersburg.
Barbara Hoiß, Dr., Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Innsbruck sowie der Universität Uppsala/Schweden. Österreich-Lektorin an der TU Liberec/CZ. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck seit 2003.


Inhaltsverzeichnis:
Vorwort


Joseph Zoderer und Franz Tumler im Gespräch (1995)


Gertrud Fussenegger
Über Franz Tumler
Aus einer Lesung in Laas, 21. Mai 2005


Barbara Hoiß
Die grünen Zeiger der Uhr
Tumlers Arbeit am Roman Der Schritt hinüber


Joseph Zoderer
Vorwort zu Franz Tumlers Aufschreibung aus Trient


Sieglinde Klettenhammer
„Die Bilder unserer Erinnerung führen in uns ein merkwürdig unabhängiges Leben.“ Franz Tumlers Poetik und Rhetorik der Erinnerung und der Roman Aufschreibung aus Trient


Harald Stockhammer
Franz Tumlers Aufschreibung aus Trient
Eine Spurensuche


Christiane Böhler
Sprachgrenzen, Grenzsprachen, Grenzen der Sprache: ein Problem der Definition – ein Thema der Translation


Alessandro Costazza
Die Suche nach dem Dialog: Aufschreibung aus Trient als hermeneutischer Roman


Reiner Schiestl
Acht Linolschnitte zu Tumlers Erzählung Schüsse auf Dutschke


Christine Riccabona
Der Blick nach Arkadien
Franz Tumler und Hubert Mumelter
Spurensuche einer literarischen Beziehung


Wilhelm Burger
Franz Tumler und die Gruppe 47


Toni Bernhart
Franz Tumlers Alternativen zur Schriftstellerei


Hans Dieter Zimmermann
Erinnerung an Franz Tumler


Joseph Zoderer
Zu Franz Tumlers 75.


Joseph Zoderer
Lieber Franz. Rede am Grab von Franz Tumler


Norbert Florineth
Haltestelle auf der Durchreise: Ein Umgang durch das Dorf


Reinhard Kaiser-Mühlecker
Gedanken zu Franz Tumler


Kurzbiographien

Johann Holzner, Barbara Hoiß
Franz Tumler
Beobachter - Parteigänger - Erzähler