Männlichkeiten

Männlichkeiten

Das andere Geschlecht erforschen

14,00*

  • lieferbar
  • 64 Seiten,

Im Mittelpunkt stehen Beiträge zur systematischen Entfaltung eines Forschungsprogramms zu den „Männlichkeiten in den Medien“, den dazu notwendigen transdisziplinären Ansätzen und Möglichkeiten, in die gesellschaftliche Praxis hinein zu wirken.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Diese Ausgabe des „Medien Journals“ versammelt Beiträge zur Tagung „Männlichkeiten – das andere Geschlecht erforschen“. Im Mittelpunkt stehen Beiträge zur systematischen Entfaltung eines Forschungsprogramms zu den „Männlichkeiten in den Medien“, den dazu notwendigen transdisziplinären Ansätzen und Möglichkeiten, in die gesellschaftliche Praxis hinein zu wirken.
Die AutorInnen vertreten den Ansatz, dass es einen bestimmten Ort für „Männerforschung“ ebensowenig geben kann, wie einen für „Frauenforschung“; sie decken somit in der Tradition der Genderforschung diese Binarität als Konstruktion auf.


Aus dem Inhalt:


Edgar Forster: Macht und Begehren – Geschlechterökonomie
Uta Scheer: Männlichkeiten in den Medien – ein queerer Blick
Jutta Röser: Männerzeitschriften – Frauenzeitschriften. Systematisierung eines gemeinsamen Forschungsfeldes
Guido Zurstiege: Vom Nutzen notorisch professioneller Beobachtungen
Eva Flicker: Männlichkeitsformen in Outdoor-Reality TV-Shows am Beispiel von „Expedition Österreich“


Männlichkeiten
Das andere Geschlecht erforschen