Goldjäger aus Tirol

Thomas Albrich

Goldjäger aus Tirol

"Von Kitzbühel nach Kalifornien über Kufstein". Das Tagebuch des Joseph Steinberger 1851/52

    32,90 *

    • lieferbar
    • ISBN 978-3-7065-4087-2
    • 320 Seiten, gebunden

    Der Historiker Thomas Albrich zeichnet anhand eines Tagebuches und auf Basis von Zeitungsmeldungen über Goldfunde in Kalifornien und dem dadurch auch in Tirol ausgelösten „Goldrausch“ die Lebensgeschichten von vier Tiroler „Goldjägern“ nach.

    • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
    • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
    Artikelnummer: 4087 Kategorien: , ,

    „Goldjäger“ ist die Geschichte von vier Tiroler Schützen – Joseph Steinberger, entlassener Lehrer und Lohnschreiber aus Kitzbühel, Anton Hauser, gescheiterter Wirt und Müller aus Oberndorf, Hansjörg Baumgartner, Sattlergeselle und Frauenheld aus Lienz, sowie Peter Wöth, rebellischer Bauernsohn aus Girlan –, die 1851 dem Lockruf des Goldes folgen und sich gemeinsam auf die gefährliche Schiffsreise rund um Kap Hoorn nach Kalifornien machen.


    Eingebettet in die Lebensgeschichten der vier Männer – jeder ein besonderer Charakter mit einem besonderen Hintergrund – präsentiert Thomas Albrich als Herzstück des Bandes eine einzigartige, faszinierende Quelle: das Reisetagebuch des Joseph Steinberger, das zuvor über 100 Jahre unbeachtet in der Bibliothek des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum aufbewahrt war.


    Reisetagebuch und Schicksale der vier „Goldjäger“ ergeben vielfältige Einblicke in die politischen und sozialen Lebensumstände der kleinen Leute in Tirol vor und nach der 1848er-Revolution, in das Leben auf See und in Kalifornien zur Zeit des Goldrauschs.


    Illustriert mit rund 60 s/w-Abbildungen.

    Thomas Albrich
    Goldjäger aus Tirol
    "Von Kitzbühel nach Kalifornien über Kufstein". Das Tagebuch des Joseph Steinberger 1851/52
    •  
    •  
    • 32,90 *
    • ISBN 978-3-7065-4087-2
    • 320 Seiten, gebunden
    • Erscheinungstermin: 11.12.2007
    • lieferbar
    •  
    • Cover herunterladen (300 dpi)

    Thomas Albrich war bis 2018 Professor am Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck mit den Forschungsschwerpunkten Migration und Minderheiten, insbesondere jüdische Geschichte, sowie Nationalsozialismus und Gesellschaft der Nachkriegszeit.