Fremdsprachenunterricht und regionale Lehr- und Lernkultur

Klaus-Börge Boeckmann

Fremdsprachenunterricht und regionale Lehr- und Lernkultur

Eine empirische Untersuchung zum Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht in Japan
  • Reihe: Theorie und Praxis - Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache (Serie B)

  • Band: 8, Serie B

39,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-4021-6
  • 292 Seiten,

Der Autor untersucht kulturbedingte Lehr- und Lerntraditionen und die erforderlichen differenzierenden Lehrmethoden am Beispiel des Deutsch-als-Fremdsprache-Unterrichts in Japan.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
Artikelnummer: 4021 Kategorien: ,

Die Problematik, dass „westliche“ Fremdsprachenunterrichtsmethoden in fernöstlichen Ländern nicht angemessen sind, wird in den letzten Jahren verstärkt diskutiert. Mit „westlichem“ Unterricht assoziiert man dort überwiegend den kommunikativen Ansatz, dem in den asiatischen Ländern traditionelle analytische, grammatikorientierte Ansätze gegenüberstehen.
Das Buch geht der These nach, dass kulturbedingte Lehr- und Lerntraditionen die Ursache der Probleme „westlicher“ Unterrichtsmethodik darstellen. Die Studie umfasst neben einer Bestandsaufnahme der historischen und aktuellen Situation des Deutschunterrichts an japanischen Universitäten Erkenntnisse über den Umgang von Lehrenden und Lernenden mit kommunikativem Deutschunterricht.
Die erhobenen japanspezifischen Aspekte des Unterrichts erfordern keine Entwicklung einer eigenen Methodik, es sind jedoch unterrichtstechnische Strategien nötig, um den Lernenden den Zugang zu ungewohnten Lernformen zu erleichtern. Nicht das „typisch japanische“ Lehr- und Lernverhalten steht dem kommunikativen Unterrichten entgegen, sondern je nach Einzelfall mikrokulturelle Einflussfaktoren, die nur in geringem Ausmaß spezifisch für die japanische Makrokultur sind.


Der Autor:
ao. Univ.-Prof. Dr. Klaus-Börge Boeckmann, geb. 1964, ist am Institut für Germanistik der Universität Wien tätig. Forschungsschwerpunkt: Deutsch als Fremdsprache.

Klaus-Börge Boeckmann
Fremdsprachenunterricht und regionale Lehr- und Lernkultur
Eine empirische Untersuchung zum Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht in Japan
  •  
  • Reihe: Theorie und Praxis - Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache (Serie B)
  • Band: 8, Serie B
  •  
  • 39,90*
  • ISBN 978-3-7065-4021-6
  • 292 Seiten,
  • Erscheinungstermin: 31.05.2006
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)