Regesten zur Geschichte der Juden in Österreich im Mittelalter

Eveline Brugger, Birgit Wiedl

Regesten zur Geschichte der Juden in Österreich im Mittelalter

Band 1: Von den Anfängen bis 1338

54,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-4018-6
  • 452 Seiten,

Die zahlreichen Quellen geben Aufschluss über die wirtschaftliche, rechtliche und persönliche Situation der Juden sowie über den Umgang der christlichen Umwelt mit ihnen.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

In Österreich ist reichhaltiges urkundliches Quellenmaterial zur mittelalterlichen Geschichte der Juden überliefert; dazu kommen zeitgenössische historiographische, literarische und theologische Texte. Die zahlreichen Quellen geben Aufschluss über die wirtschaftliche, rechtliche und persönliche Situation der Juden sowie über den Umgang der christlichen Umwelt mit ihnen.
Daher wurde am Institut für Geschichte der Juden in Österreich (St. Pölten) eine Publikationsreihe in Angriff genommen, die dieses Material erstmals gesammelt in Regestenform zugänglich machen wird. Der erste Band umfasst dabei den Zeitraum vom frühesten quellenmäßig fassbaren Auftreten von Juden in Österreich bis 1338, dem Jahr der ersten großen, von Pulkau ausgehenden Verfolgungswelle gegen die österreichischen Juden. Anhand dieser Quellen lassen sich die Anfänge des jüdischen Lebens im mittelalterlichen Österreich nachvollziehen.

Eveline Brugger, Birgit Wiedl
Regesten zur Geschichte der Juden in Österreich im Mittelalter
Band 1: Von den Anfängen bis 1338
  •  
  • Reihe: Mittelalterliche Urkunden zur Geschichte der Juden in Österreich
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 1
  •  
  • 54,90*
  • ISBN 978-3-7065-4018-6
  • 452 Seiten,
  • Erscheinungstermin: 29.06.2005
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)