Von Wahl zu Wahl

Von Wahl zu Wahl

14,00*

  • kein Nachdruck
  • ISBN 978-3-7065-4004-9
  • 104 Seiten,

Die Beiträge dieses umfassenden Bandes vermitteln grundlegende Informationen über die tagespolitische Aktualität hinaus!

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.

„Von Wahl zu Wahl“ geht es im Superwahljahr 2004 nicht nur in Österreich, sondern auch in anderen Ländern wie Deutschland und den USA. Mittels Stimmabgabe treffen die Bürgerinnen und Bürger wichtige Entscheidungen / Weichenstellungen wer sie für die nächste Wahlperiode vertritt und ihre Interessen wahrnimmt. Aus diesem Grund beschäftigt sich die vorliegende Publikation mit dem Thema Wahlen und will – über das aktuelle Wahljahr hinaus – grundsätzlich darüber informieren. Ein nützliches Wahlheft zum Nachschlagen.


Der Informationsteil beginnt mit dem Beitrag „Wahlen und Demokratie“ von Barbara Steininger, der grundsätzlich das Thema einleitet, die verschiedenen Wahlsysteme beschreibt und den Zusammenhang Wahlen und Staatsbürgerschaft beleuchtet.


So wie jede Demokratie PolitikerInnen benötigt, die etwas zu sagen haben, so benötigen wir auch Medien die uns darüber informieren meint Peter Filzmaier. Wie die Medien politisch genutzt werden, nach welcher Logik mediale Inszenierung von Politik und politischer Fernsehwettbewerb erfolgt, darüber schreibt er in seinem Artikel „Wahlen und politischer Wettbewerb in der Mediengesellschaft“.


Gewählt werden Parteien, die ein wichtiger Bestandteil eines funktionierenden Parlamentarismus und die Basis für unsere parlamentarische Demokratie sind. Auch wenn diese Bedeutung mitunter nicht immer so gesehen wird, das Recht zu wählen ist nicht selbstverständlich und hat nicht jede/r. Auch bei uns musste das allgemeine und gleiche Wahlrecht mühsam und über Jahrhunderte erkämpft werden wie der historische Überblick zur Wahlrechtsentwicklung von Birgit Bader-Zaar zeigt.


Von Wahl zu Wahl auf allen Ebenen geht es dann weiter: Wahlen auf europäischer Ebene, auf nationaler Ebene, Wahlen zur Bundespräsidentin / zum Bundespräsidenten, Wahlen auf Landes- und Kommunalebene, Wahlen auf Interessensvertretungsebene und Wählen in der Schule. Die AutorInnen beschreiben knapp und gut verständlich wer wählen darf, wer gewählt wird, was in Diskussion ist und wo die aktuellen Schwerpunkte liegen.


Im Didaktikteil hat wiederum ein bewährtes Team von LehrerInnen unter Bezugnahme auf den Informationsteil konkrete Unterrichtsvorschläge für die Schulpraxis erarbeitet. Sie beginnen jeweils mit Fragestellungen, Lernzielen und Verweisen auf den Lehrplan, Einstiegsmöglichkeiten (E) und beinhalten Arbeitsaufgaben (A) mit dazu gehörenden Materialien, Quellentexten und kopierfähigen Vorlagen (M).


Die abschließenden weiterführenden Hinweise mit kommentierten Links und Online-Ressourcen, einem Glossar, ein Wahlkalender bis 2008 sowie Webtipps, wo man aktuelle Wahlergebnisse findet, komplettieren das Thema.


Von Wahl zu Wahl