Augenblicke einer Biografie, in der Giorgio Voghera schon seine Finger im Spiel hat

Elias Schneitter

Augenblicke einer Biografie, in der Giorgio Voghera schon seine Finger im Spiel hat

Mit Zeichnungen von Hans Pfefferle

    15,90*

    • kein Nachdruck
    • ISBN 978-3-7082-3221-8
    • 152 Seiten,

    Schneitters neues Werk versteht sich als ein kleines Feuerwerk von originellen Gedanken und pointierten Formulierungen, ein Flanieren durch die Welt einer Literatur, in der das Erzählen das Ziel ist.

    Nicht vorrätig

    • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
    Artikelnummer: 3221 Kategorie:

    jedenfalls: die lineare erzählkunst ist eine erfindung wie der rechte winkel. beides gibt’s im realen leben nicht wirklich. – getreu diesem Prinzip erzählt Elias Schneitter: Ohne ihn je wirklich zu berühren, umkreist er den Kern einer Geschichte, in deren Mittelpunkt der Triestiner Schriftsteller Giorgio Voghera steht. Er pendelt zwischen Triest, Rom, Wien, Zirl und Lowell Massachusetts, schnappt hier einen Gesprächsfetzen und dort ein Bild auf, notiert Gedankensplitter, Gesehenes und Gefundenes.


    Ein kleines Feuerwerk von originellen Gedanken und pointierten Formulierungen, ein Flanieren durch die Welt einer Literatur, in der das Erzählen das Ziel ist. Elias Schneitter, geboren 1953, lebt in Zirl/Tirol. Zahlreiche Veröffentlichungen (Lyrik, Prosa und literarische Cartoons) in Buchform sowie in Zeitschriften und Anthologien. Zuletzt erschien der Schelmenroman Frühstück mit Sonnenbrille (2005) bei Skarabæus.

    Elias Schneitter
    Augenblicke einer Biografie, in der Giorgio Voghera schon seine Finger im Spiel hat
    Mit Zeichnungen von Hans Pfefferle
    •  
    •  
    • 15,90*
    • ISBN 978-3-7082-3221-8
    • 152 Seiten,
    • Erscheinungstermin: 22.02.2007
    • kein Nachdruck
    •  
    • Cover herunterladen (300 dpi)