Umbruch im östlichen Europa

Andrei Corbea-Hoisie, Rudolf Jaworski, Monika Sommer-Sieghart

Umbruch im östlichen Europa

Die nationale Wende und das kollektive Gedächtnis

34,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-1930-4
  • 168 Seiten, broschiert

Erstmals liegen überzeugende Analysen zu den verschiedenartigen Umbrüchen im östlichen Europa und deren vielfältige Auswirkungen vor!

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Das Ende des Kommunismus in Osteuropa als eine der zentralen Zäsuren der jüngsten Vergangenheit hat auch einen Anfang bedeutet: für die Aufarbeitung der eigenen Geschichte, für die ersten Schritte hin zu einem neuen Selbstverständnis. Dies ging keineswegs konfliktfrei vor sich – und auch die westlichen Nachbarländer waren und sind von diesen Transformationsprozessen seit 1989/90 weiterhin betroffen.
Erstmals liegen überzeugende Analysen zu den verschiedenartigen Umbrüchen im östlichen Europa und deren vielfältigen Auswirkungen vor, wobei besonders die länderspezifischen Gedächtnismuster und Identitätsspezifika im Vordergrund stehen.



Aus dem Inhalt:


Peter Niedermüller (Berlin)
Der Mythos der Gemeinschaft: Geschichte, Gedächtnis und Politik im heutigen Osteuropa


Rudolf Jaworski (Kiel)
Geschichtsdenken im Umbruch. Osteuropäische Vergangenheitsdiskurse im Vergleich


Csaba G. Kiss (Budapest)
Nationalhymnen in Ostmitteleuropa nach 1989: Kontinuitäten und Diskontinuitäten


Michael Shafir (Praha)
Anti-Semitism in post-communist East Central Europe: A motivational Taxonomy


Jaroslav Strítecký (Brno)
Das kollektive Gedächtnis oder die kollektive Selbstverdrängung? Zu den nationalen Identitätsmustern nach 1989


Jan Pauer (Bremen)
Geschichtsdiskurse und Vergangenheitspolitik in der Tschechischen und Slowakischen Republik nach 1989


Mariana Hausleitner (Berlin)
Nationalismus in der postkommunistischen Geschichtsschreibung Rumäniens, der Moldaurepublik und Ukraine


Elena Mannová (Bratislava)
Der Kampf um Geschichtslehrbücher in der Slowakei nach 1990


Victor Neumann (Timosoara)
Alternative Romanian History Textbooks as Sites of Memory


Karin Liebhart (Wien)
Neuentwürfe nationaler Identitäten im Prozess der europäischen Integration: Tourismus-Images und nationale Selbstbilder in Bulgarien, Österreich und Ungarn


 

Andrei Corbea-Hoisie, Rudolf Jaworski, Monika Sommer-Sieghart
Umbruch im östlichen Europa
Die nationale Wende und das kollektive Gedächtnis
  •  
  • Reihe: Gedächtnis - Erinnerung - Identität
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 5
  •  
  • 34,90*
  • ISBN 978-3-7065-1930-4
  • 168 Seiten, broschiert
  • Erscheinungstermin: 25.08.2004
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)