Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft 15/2002

Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft 15/2002

    26,90*

    • kein Nachdruck
    • ISBN 978-3-7065-1728-7
    • 150 Seiten,

    Beiträge zu Jaspers‘ Mythos-Verständnis, zu seinen Begriffen der Chiffer und Transzendenz, zu seiner Idee der Universität und Bildungsphilosophie und zur Stellung von Jaspers im Kontext der Kommunitarismus-Liberalismus-Debatte.

    Nicht vorrätig

    • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
    Artikelnummer: 1728 Kategorien: ,

    Dieser Band enthält Beiträge zu Jaspers‘ Mythos-Verständnis (Th. Bachmann); zu seinen Begriffen der Chiffer und Transzendenz (G. Penzo); zu seiner Idee der Universität und Bildungsphilosophie (K. Salamun); zur Stellung von Jaspers im Kontext der Kommunitarismus-Liberalismus-Debatte (H. Stelzer); zu Jaspers‘ Kritik am szientistischen Wissenschaftsaberglauben (I. Sarin); sowie zum Verhältnis von empirischer Forschung und Philosophie im Kontext seines psychiatrischen Hauptwerkes „Allgemeine Psychopathologie“ (M. McLachlan).


    Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft 15/2002
    •  
    •  
    • 26,90*
    • ISBN 978-3-7065-1728-7
    • 150 Seiten,
    • Erscheinungstermin: 16.04.2002
    • kein Nachdruck
    •  
    • Cover herunterladen (300 dpi)