Naziland Österreich!?

Heinz P. Wassermann

Naziland Österreich!?

Studien zu Antisemitismus, Nation und Nationalsozialismus im öffentlichen Meinungsbild

26,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7065-1661-7
  • 232 Seiten, kartoniert
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

„Österreichs heimlicher Faschismus“ – so titelte eine Zeitschrift angesichts der heftigen Kontroverse um die (Kriegs)Vergangenheit Kurt Waldheims Mitte der 1980er Jahre. Seither ist das Attribut „Naziland“ der Republik häufig implizit oder explizit zugeschrieben worden.
Erstmals wird mit dieser Veröffentlichung anhand einer breiten quantitativen Basis der Frage nachgegangen, wie es um Nähe, Ambivalenz und Distanz zum Nazismus in der Zweiten Republik bestellt ist!


Aus dem Inhalt:



  • Antisemitismus in Österreich nach 1945

  • Vergangenheitsbewältigung

  • Nation und Nationsbewußtsein

  • Österreich: Opfer und/oder (Mit-)Täter

  • Die Praxis von Erinnern und Gedenken – die Verfolgung von NS-Verbreche(r)n

Heinz P. Wassermann
Naziland Österreich!?
Studien zu Antisemitismus, Nation und Nationalsozialismus im öffentlichen Meinungsbild
  •  
  • Reihe: Schriften des Centrums für Jüdische Studien
    Alle Titel der Reihe
  • Band: 2
  •  
  • 26,90 *
  • ISBN 978-3-7065-1661-7
  • 232 Seiten, kartoniert
  • Erscheinungstermin: 16.04.2002
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)