Ambulante schulische Hilfen für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche

Ambulante schulische Hilfen für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche

Eine Analyse der Erfahrungen in den österreichischen Bundesländern

    29,90*

    • kein Nachdruck
    • ISBN 978-3-7065-1332-6
    • 212 Seiten,

    Die vorliegende Untersuchung ist Teil eines längerfristigen Bemühens von Seiten der psychologischen Forschung, zu diesen Hilfestellungen beizutragen.

    Nicht vorrätig

    • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
    Artikelnummer: 1332 Kategorien: ,

    Seit mehr als zwanzig Jahren engagieren sich LehrerInnen in verschiedenen österreichischen Bundesländern wie auch in anderen Ländern dafür, an den Schulen Hilfen für jene SchülerInnen aufzubauen, die wegen ihrer Schwierigkeiten und ihres auffälligen Verhaltens in Gefahr sind, vom „normalen“ Schulbetrieb ausgeschlossen zu werden.
    Die vorliegende Untersuchung ist Teil eines längerfristigen Bemühens von Seiten der psychologischen Forschung, zu diesen Hilfestellungen beizutragen.


    Aus dem Inhalt:
    Hilfen für Schüler mit Verhaltensstörungen – Internationale Erfahrungen
    Ist die Schule für die Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten zuständig?
    Anforderungen an einen integrativen Unterricht
    Entwicklung der Betreuungssysteme in anderen Ländern
    Lehrerfortbildung zur Verbesserung der Interaktion
    Präventive Maßnahmen


    Die Situation in den österreichischen Bundesländern
    Eine Befragung der Beratungs-, der KlassenlehrerInnen und der DirektorInnen über die mobile Betreuung von Kindern mit Verhaltensschwierigkeiten


    Ambulante schulische Hilfen für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche
    Eine Analyse der Erfahrungen in den österreichischen Bundesländern
    •  
    •  
    • 29,90*
    • ISBN 978-3-7065-1332-6
    • 212 Seiten,
    • Erscheinungstermin: 29.10.1998
    • kein Nachdruck
    •  
    • Cover herunterladen (300 dpi)