schulheft 4/19 – 176

Migration, Flucht und das Recht auf Bildung für alle

Wie gestalten sich Bildungsrealitäten im Fluchtkontext? Welche problematischen Dynamiken zeigen sich und welche Strategien werden im Umgang damit entwickelt?
In theorie- und praxisorientierten Beiträgen zeigt das vorliegende schulheft, wie sich Fluchtthematiken in den unterschiedlichen Bildungsbereichen Schule, Erwachsenenbildung und Universität darstellen. Dabei werden Differenzen, aber auch parallele Entwicklungen sichtbar.


AUS DEM INHALT


Vorwort


Frauke Schacht, Erol Yildiz
Nach der Flucht: Vom öffentlichen Diskurs zur Alltagspraxis


Brigitte Kukovetz, Elias Moser, Annette Sprung, Harald Stelzer, Amelie Stuart
Zwischen Solidarität und Paternalismus. Pädagogische und philosophische Befunde zur Beziehung von freiwilligen Unterstützer*innen und Geflüchteten


Holger Wilcke, Michel Jungwirth
Ohne Aufenthaltspapiere in der Schule
Illegalisierte und ihre Umgangsstrategien mit gesellschaftlichen Ausschlussmechanismen


Caterina Rohde-Abuba
Die Perspektive geflüchteter Kinder auf ihre Bildungsintegration in Deutschland


Faime Alpagu, Bettina Dausien, Anna-Katharina Draxl, Nadja Thoma
Exkludierende Inklusion – eine kritische Reflexion zur Bildungspraxis im Umgang mit geflüchteten Jugendlichen einer Übergangsstufe


Lisa Oberbichler, Anne Kühne
Schule zwischen Utopie und Wirklichkeit?!
Ein Blick in die Praxis von PROSA – Projekt Schule für alle!


Miriam Scheffold
Intersektionale Perspektiven auf Diskurse über Sprachdefizite und Zugehörigkeitsverhältnisse bei der Beschulungspraxis junger Geflüchteter


Marie-Antoinette Goldberger
Diesseits und jenseits „ausreichender Deutschkenntnisse“. Die diskursive Repräsentation der Deutschförderklassen im Standard und in der Presse


Gabi Lener, Ilse Rollett
Deutschförderklassen: unentwegtes lästiges Zischeln aus dem Maulkorb


Elfie Fleck
Sprachliche Bildung, interkulturelle Bildung und Werteerziehung: Was will die Bildungspolitik?


Autor*innenkollektiv IGDaZDaFBasisbildung
Die ‚Werte‘-Ordnung, die sie meinen


Laura Greber
„Sprachbildung als Wertebildung“ – (Re-)Produktion natio-ethno-kultureller Differenz in Deutschintegrationskursen


Netzwerk MIKA
Ein Positionspapier für die Alphabetisierung und Basisbildung


Jana Berg, Stefanie Schröder, Michael Grüttner
Studienvorbereitung für Geflüchtete in Deutschland – Herausforderungen eines besonderen Bildungsabschnitts


Marah Theuerl, Komla Mawufemo Digoh
Wurzeln schlagen an der Uni. Von transkulturellen Begegnungen an der Hochschule


Manfred Oberlechner, Kirsten Ben Haddou
Fluchterfahrene im Kontext von Lehr- und Lernsituationen am Fallbeispiel der Silent University


Daniela Marzoch, Philipp Salzmann
„Ein Raum zum Lernen und zum Wohlfühlen“ – Wie gestaltet sich Lernen im UniClub?

Termine

27.02.2020 19:00
Ort: Republikanischer Club – Neues Österreich, Rockhgasse 1, 1010 Wien
ABGESAGT: Buchpräsentation Carl Bernhard Brühl – Arzt. Zootom. Volksbildner. Feminist.

03.03.2020 19:00
Ort: Buchhandlung Liber Wiederin, Erlerstraße 6, 6020 Innsbruck
Einladung zur Buchpräsentation: „Von Heinrich Heine bis David Vogel – Das andere Meran aus jüdischer Perspektive“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu