journal für schulentwicklung 1/2018

Vertrauen und Schule

Schule ist ein vertikal und horizontal geflochtenes komplexes Netzwerk zahlreicher persönlicher, aber auch organisationaler Beziehungen, welches wesentlich vom Phänomen Vertrauen beeinflusst wird. Der Schaden, der bei Vertrauensbruch eintritt, mag möglicherweise größer sein als der Nutzen, und doch ist dieser eben nur die eine Seite der Medaille, dem auf der anderen Seite ein Mehrwert entgegensteht, der bei mangelndem Vertrauen möglicherweise nicht zu realisieren gewesen wäre.
Diese Ausgabe des journal für schulentwicklung zeigt exemplarisch an einzelnen Beispielen, wo und wie Vertrauen an Schulen, in Schulen und für die dort handelnden Akteure relevant ist.

Termine

20.05.2019 19:00
Ort: Stadtbibliothek Innsbruck, Amraser Straße 2
Einladung zur Buchpräsentation „Sind wir eigentlich schuldig geworden?“ von Claudia Rauchegger-Fischer

29.05.2019 20:00
Ort: Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, A.-Diaz-Straße 8, I - 39100 Bozen
Einladung zur Buchpräsentation „Sind wir eigentlich schuldig geworden?“ von Claudia Rauchegger-Fischer

15.06.2019 19:30
Ort: Kulturhaus Stelzhamermuseum Pramet, Nr. 25, 4925 Pramet
Einladung zur Lesung von Gottfried Gansinger: „Nationalsozialismus im Bezirk Ried i.I. und Geschehnisse in Pramet“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu