schulheft 3/17 – 167

Widerstand. Denkbar, sagbar, machbar

Solidarität, Kooperation und Demokratie in allen Belangen sind maßgebliche Prinzipien, um herrschende Gewaltstrukturen zu bekämpfen.

Dieses schulheft beschäftigt sich mit historischen und aktuellen Strategien des Widerstands gegen rechte, autoritäre und neoliberale Entwicklungen. Widerständiges Handeln wird aus unterschiedlichen Perspektiven thematisiert, um zu zeigen, dass das Eintreten für eine gleichberechtigte und solidarische Gesellschaft auf verschiedenen Ebenen denkbar, sagbar und damit auch machbar ist.


AUS DEM INHALT


Conrad Schuhler
Widerstand – Wege zur Demokratisierung der Wirtschaft
Eva Borst
Trotz allem – Widerstand ist möglich
Michael Rittberger
Buchbesprechung: Armin Bernhard: Pädagogik des Widerstands, Impulse für eine politisch-pädagogische Friedensarbeit
Melanie Groß
Feministischer Widerstand aus post-/queer-/linksradikal-feministischer Perspektive
Elke Renner
Buchbesprechung: Claudia Unterweger: Talking Back. Strategien Schwarzer österreichischer Geschichtsschreibung
Lisa Bolyos, Daniela Koweindl
Wir protestieren. Arbeitskämpfe von Erntearbeiter_innen in Österreich
Sonja Waldgruber, Herbert Waloschek
Spass am Gerät
Peter Malina
Widerstand auf katholisch: Ungehorsam als Christenpflicht
Gudrun Blohberger
Widerstandsgeist in Kärnten/Koroška
Erich Hackl
Alphabet mit Auslassungen
Erwin Riess
Vom Widerstand in Zeiten, in denen das Schreiben der Wahrheit nicht nur umfangreiche Recherchearbeit erfordert.
Judith Goetz / stopptdierechten.at
Antifaschismus geht uns alle an!
Lisl Rizy / Willi Weinert
„Nicht zittern, sondern kämpfen, nichts ist umsonst.“

Termine

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu