Kultur des Performativen

Sprechen und Handeln im Deutschunterricht
Dieses ide-Heft ist Teil jener Themenreihe, die unterschiedliche Kulturen des Deutschunterrichts in den Blick nimmt: Nach dem Lesen (1/2006), dem Schreiben (1/2007), dem Hören (1/2008), dem Sehen (2/2012), dem Erinnern (2/2015) geht es hier nun um die Kultur des Performativen als eine – wie wir meinen – zentrale Dimension pädagogischen und didaktischen Handelns, die wesentliche Bereiche des Deutschunterrichts betrifft. Der Begriff des Performativen wird seit Ende des 20. Jahrhunderts quer durch unterschiedliche Disziplinen (u. a. Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie, Soziologie, Theaterwissenschaft) verwendet und ist vor allem in den Kulturwissenschaften zu einem Schlüsselbegriff geworden, durch den auch eine Wende, der sogenannte »performative turn«, eingeleitet wurde.
Follow! Follow! Follow! – Mit diesem performativen Akt wollen wir Sie zuletzt mit Nachdruck zur weiteren Lektüre dieses Heftes auffordern und zum kritischen Nachvollzug der einzelnen Beiträge ermutigen.


Aus dem Inhalt:


Theorie des Performativen: Begriffe und Positionen
Andreas Hudelist: Performanz, Performativität und Performance. Eine unvollständige Rekonstruktion
Jörg Zirfas: Zur Performativität der Pädagogik
Stefan Krammer: Wie sich der Deutschunterricht aufführen lässt. Perspektiven einer performativen Deutschdidaktik


Didaktik des Performativen: Konzepte und Befunde
Gabriela Paule: Den Körper wahrnehmen. Aufführungen im Deutschunterricht
Jürgen Struger: »Im Folgenden werde ich …« Schreiben als performativer Akt
Matthias Leichtfried: Gespräche aufführen. Das offene literarische Gespräch aus einer Perspektive der Performativität
Carolin Führer: Reading Panels. Zum performativen Potential multimodaler Texte


Praxis des Performativen: Unterricht und Schule
Julia Malle: Performing Gender im Deutschunterricht. Ein Unterrichtsmodell
Christine Lander: Erzählkunst als performative Praxis zur Sprachförderung
Markus Köhle, Mieze Medusa: Gemma Slam! Poetry Slam in der Schule


Service

  • ISBN: 978-3-7065-5610-1

  • Umfang: 128 Seiten,

  • Reihe: ide - informationen zur deutschdidaktik
    Alle Titel der Zeitschrift

  • Band: 3/2017

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 21,90

Termine

29.05.2019 20:00
Ort: Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, A.-Diaz-Straße 8, I - 39100 Bozen
Einladung zur Buchpräsentation „Sind wir eigentlich schuldig geworden?“ von Claudia Rauchegger-Fischer

15.06.2019 19:30
Ort: Kulturhaus Stelzhamermuseum Pramet, Nr. 25, 4925 Pramet
Einladung zur Lesung von Gottfried Gansinger: „Nationalsozialismus im Bezirk Ried i.I. und Geschehnisse in Pramet“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu