Sprachliche Bildung im Kontext von Mehrsprachigkeit

In der schulischen Lernumgebung sind gut entwickelte Kompetenzen in der Unterrichtssprache Deutsch nach wie vor entscheidend für den Lernerfolg. Bildungschancen sind ungleich höher, wenn LernerInnen über differenziertes sprachliches Wissen und Können verfügen. Auf Basis der Anerkennung der lebensweltlichen Mehrsprachigkeit vieler SchülerInnen werden in diesem ide-Heft pädagogische und didaktische Strategien für die Entwicklung der Unterrichts- und Bildungssprache Deutsch sowie für die Einbeziehung und Vernetzung der mitgebrachten und schulisch erlernten Sprachen erarbeitet. Sprachliche Bildung wird als Aufgabe des gesamten Schulteams (im Rahmen des Unterrichts und der Schulentwicklung), aber auch des Umfelds der SchülerInnen (Familie, Freizeit …) verstanden. Erst dadurch kann das mitgebrachte Potential der Lernenden zur Ressource für erfolgreiche Schulkarrieren und gesellschaftliche Teilhabe werden.


AUS DEM INHALT


Sprache und Bildung
Georg Gombos: Die Gegenwart ist mehrsprachig – die Zukunft auch! Mehrsprachigkeit als Herausforderung für Gesellschaft, Institutionen und Individuen
Claudia Maria Riehl, Julia Blanco López: Mehrsprachigkeit. Ein kurzer Überblick aus linguistischer Sicht
Heidi Rösch:  Kulturelle Bildung und migrationsbedingte Mehrsprachigkeit

Lebensweltliche Mehrsprachigkeit
Reva Akkuş: Emotionen und Spracherwerb im Migrationskontext
Elfie Fleck: Sprache und Identität
Martina Huber-Kriegler: Recht auf Sprachen. Bezüge zu Global Citizenship Education
Georg Gombos: Grundlegende Gedanken zu sprachensensiblem Unterricht unter Bedingungen der Mehrsprachigkeit

Mehrsprachigkeit und Schule
Hans-Jürgen Krumm: Bildungssprache Deutsch und das Curriculum Mehrsprachigkeit
Ursula Maurič: Mehrsprachigkeit als Schwerpunkt für Schulentwicklung. Das Schulnetzwerk voXmi
 Sylvia Schachner: Mehrsprachigkeit in der Volksschule. Gelungene Beispiele aus der Sicht einer fachbezogenen Bildungsmanagerin
Dagmar Gilly: Perspektivenwechsel auf das Fach Deutsch in der Migrationsgesellschaft. MALEDIVE – ein Angebot zur Professionalisierung
Sonja Vucsina: Lernraum Schule sprach/enförderlich gestalten. Sinnkonstruierende Verortung von Lernenden zwischen Raumerfahrung und sprachlichem Handeln

Das mehrsprachige Klassenzimmer
Muhammed Akbulut, Lena Bien, Hans H. Reich, Anja Wildemann: Metasprachliche Interaktionen in mehrsprachigen Lernsettings. Ein Projekt zur Sprachbewusstheit im Grundschulalter
Josef Leisen: Integrierte Sprach(en)didaktik. Sprache lernen und lehren in allen Fächern
Ulrike Lange: Mehrsprachige Wege zu einsprachigen Texten. Eine Unterrichtsreihe mit Schreibstationen
Thomas Nárosy: (Mehr)Sprachliche Bildung mit digitalen Medien und Werkzeugen. Sprachen lernen in Zeiten des digitalen Transits

Service
Ulrich Pichler: Sprache – Bildung – Mehrsprachigkeit. Bibliographische Notizen
Catherine Carré-Karlinger: Asyl – Migration – Alphabetisierung und DaZ. Linksammlung


Weitere Informationen zur ide finden Sie unter: http://wwwg.uni-klu.ac.at/ide

  • ISBN:

  • Umfang: 176 Seiten,

  • Reihe: ide - informationen zur deutschdidaktik
    Alle Titel der Zeitschrift

  • Band: 4/2015

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 20,60

Termine

24.01.2020 18:00
Ort: Saal Olympia, Sport- und Kongresszentrum, Seefeld in Tirol
Einladung zur Buchpräsentation „Seefeld in Tirol in der NS-Zeit“

24.01.2020 19:30
Ort: Konferenzsaal, Stadtarchiv Bozen, Lauben 30, 39100 Bozen
Einladung zur Buchpräsentation „Die Besetzung der Vergangenheit“

30.01.2020 20:00
Ort: Stadtbibliothek Meran, Rennweg 1, Meran
Einladung zur Diskussion „(Jüdische) Sicht auf ein anderes Meran“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu