journal für schulentwicklung 4/2015

Transfer von Innovation

Transfer von Innovationen ist zum Dauerthema der Entwicklung von Schule und Unterricht geworden. Dazu versammelt dieses Heft theoretische Annäherungen, empirische Befunde, wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfahrungen aus Projekten zum Transfer in der Schulentwicklung, die einerseits die unterschiedlichen Ebenen von Transfer im Bildungssystem aufzeigen, andererseits auch verschiedene Maßnahmen, Interventionen und Vorgangsweisen zur Erreichung gewünschter Transfereffekte vorstellen. Sie zeigen auf, dass es für die Umsetzung, Übertragung und Überführung von Erkenntnissen in einen neuen Erfahrungskontext keine Blaupause gibt, sondern dass gelingender Transfer stark auf Offenheit, Flexibilität und Urhebererlebnisse baut, welche mit einem partizipativen Ansatz verbunden sind.


Aus dem Inhalt
Thema
Rolff/Schratz: Transfer von Innovationen. Editorial
Rolff: Transfer – Skizze eines theoretischen Bezugsrahmens
van Holt & Manitius: Unterstützung von Transfer durch Change Agents
Roland/Schnurr/Kummer: Lernumgebungen gestalten. Arbeitsfelder und Angebote der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Nordrhein-Westfalen
Kummer Wyss/Roth: Transferprozesse bei schulinternen Weiterbildungen anregen
Fiedler/von Ilsemann/Kleemann: Transfer von Innovation in einem Netzwerk: der Schulverbund “Blick über den Zaun”
Stoll: Enhancing teaching and learning through enquiry-based collaborative R&D
Lohmann: Erkenntnisse aus Bildungsregionen – Transfer in Regionale Netzwerke?
Methodenatelier
Hofbauer/Westfall-Greiter: Die Rolle von Werkzeugen, Routinen und Strukturen in Schulreform: Der “School Walkthrough” als Transferinstrument
Literaturreview

Ihre Vorteile:
Versandkosten
Wir liefern kostenlos ab EUR 50,- Bestellwert in die EU und die Schweiz.
Zahlungsarten
Wir akzeptieren Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung