journal für lehrerinnen- und lehrerbildung

Qualitätskontrolle und Qualitätsbewusstsein an Pädagogischen Hochschulen

Die LehrerInnenbildung befasst sich seit jeher damit, wie Studierende bestmöglich auf ihre künftige Unterrichtstätigkeit vorbereitet werden können, wie qualitätsvolle pädagogische Prozesse, welche die Gestaltung von Beziehungen und die detaillierten Kenntnisse komplexer Bedingungen voraussetzen, gelingen. Dem traditionellen, auf pädagogische Professionalität gerichteten Ansatz stehen betriebswirtschaftliche Konzepte der Qualitätssicherung und -entwicklung gegenüber. Zwei Verständnisse von Qualität prallen aufeinander, die das Verstehen erschweren.
Das vorliegende Heft des journals für lehrerinnen- und lehrerbildung will Einblicke bieten in dieses Spannungsfeld zwischen persönlichem Qualitätsbewusstsein und institutioneller Qualitätskontrolle. Dabei werden Verschränkungen deutlich, Komplementaritäten herausgearbeitet, aber auch Unvereinbarkeiten aufgezeigt und neue Fragen aufgeworfen.

AutorInnen:


journal für lehrerinnen- und lehrerbildung

Alle Bücher von journal für lehrerinnen- und lehrerbildung

  • ISBN: 978-3-7065-4891-5

  • Umfang: 72 Seiten,

  • Reihe: journal für lehrerinnen- und lehrerbildung
    Alle Titel der Zeitschrift

  • Band: 4/10

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 17,00

Termine

29.05.2019 20:00
Ort: Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, A.-Diaz-Straße 8, I - 39100 Bozen
Einladung zur Buchpräsentation „Sind wir eigentlich schuldig geworden?“ von Claudia Rauchegger-Fischer

15.06.2019 19:30
Ort: Kulturhaus Stelzhamermuseum Pramet, Nr. 25, 4925 Pramet
Einladung zur Lesung von Gottfried Gansinger: „Nationalsozialismus im Bezirk Ried i.I. und Geschehnisse in Pramet“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu