Horst Schreiber, Irmgard Bibermann

Mehr als Schule

Abendgymnasium Innsbruck 1945-2005

Das Abendgymnasium Innsbruck wurde 1945 als Arbeitermittelschule von ÖGB und AK als Bestandteil der Volkshochschule gegründet, um Arbeiter, Angestellte und vor allem junge Menschen, die der Krieg aus ihrer Bildungslaufbahn geworfen hatte, zur Matura zu führen.


Unter den widrigen Umständen der Nachkriegszeit gelang es Direktor Karl Fink, den Lehrenden und Studierenden die Schule aufzubauen und ihre Verstaatlichung zu sichern. In den 1980er und 1990er Jahren entwickelte das Abendgymnasium unter Direktor Gerhard Brandhofer ein enormes Wachstum und konnte sich als offene und innovative Schule in der Tiroler Bildungslandschaft etablieren.


Das Abendgymnasium Innsbruck, das auf ein besonderes soziales und multi-kulturelles Engagement Wert legt, versteht sich als Schule der Zweiten Chance für Bildungsbenachteiligte, besonders Frauen und MigrantInnen, SchulabbrecherInnen, ArbeitnehmerInnen mit und ohne Beschäftigung sowie für ältere Menschen mit ihren unterschiedlichen Motivationslagen.

AutorInnen:


  • ISBN: 978-3-7065-4098-8

  • Umfang: 368 Seiten,

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 21,90

Termine

30.01.2020 20:00
Ort: Stadtbibliothek Meran, Rennweg 1, Meran
Einladung zur Diskussion „(Jüdische) Sicht auf ein anderes Meran“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu