Thomas Bernhard

Selbst berühmte SchriftstellerInnen sprachen in den 1960er-Jahren von einer literarischen Sensation, als Thomas Bernhards erste Texte publiziert wurden. Seine Romane und Erzählungen erhielten schon früh kanonischen Rang zuerkannt. Doch der „Übertreibungskünstler“ Bernhard (1931-1989) polarisierte von Anfang an. Literarisch warf man ihm Manierismus vor, politisch wurde er – vor allem für sein Stück „Heldenplatz“ – als Nestbeschmutzer gebrandmarkt. An der Brisanz dieses Autors hat sich auch nach seinem Tod nichts geändert. Nach wie vor und über den deutschsprachigen Raum hinaus vermag Bernhards Werk sowohl eine nachhaltige Resonanz beim Publikum als auch eine immer wieder kontrovers geführte wissenschaftliche Auseinandersetzung hervorzurufen. Dieses Heft erscheint aus Anlass seines 75. Geburtstages 2006. Es bietet eine Orientierung im umfangreichen Werk und in der bereits unüberschaubaren Sekundärliteratur und erschließt diesen vielleicht bedeutendsten österreichischen Schriftsteller neu für die Schule.


AUS DEM INHALT


Orientierungen
Hans Höller: Die entscheidenden sechziger Jahre. Thomas Bernhards Werk in der österreichischen Literaturgeschichte nach 1945
Gregor Thuswaldner: Die politische Dimension von Thomas Bernhards Œuvre
Martin Huber, Manfred Mittermayer: Der literarische Nachlass und die Gesamtausgabe der Werke Thomas Bernhards

Themen und Motive
Bernhard Judex: Erde, Hölle, Rettungsversuch. Kindheit bei Thomas Bernhard
Renate Langer: Kunst und Krankheit. Über einen zentralen Themenkomplex bei Thomas Bernhard
Mireille Tabah: Weiblichkeitsimagines bei Thomas Bernhard
Wendelin Schmidt-Dengler: Thomas Bernhard – ein „Kryptokomiker“?
Liesbeth Bloemsaat-Voerknecht: „Nicht nur ein musikalischer Mensch, sondern ein Musiknarr …“ Einführende Bemerkungen zu Thomas Bernhard und der Musik

Thomas Bernhard im Unterricht
Markus Kreuzwieser: „Jedes Wort ein Treffer“. Thomas Bernhard im Deutschunterricht der Oberstufe – einige Anregungen
Stefan Krammer: Der Theatermacher Thomas Bernhard. Dramapädagogische Anregungen für den Deutschunterricht
Gudrun Kuhn: variatio delectat. Ein fächerübergreifender Lernzirkel für die Sekundarstufe II

Service

Friedrich Janshoff: Thomas Bernhard im Deutschunterricht? Bibliographische Hinweise auf Textausgaben, Hörbücher, unterrichtspraktische, fachdidaktische und wissenschaftliche Veröffentlichungen
Erich Perschon: Thomas-Bernhard-Links


Weitere Informationen zur ide finden Sie unter: http://wwwg.uni-klu.ac.at/ide

  • ISBN:

  • Umfang: 144 Seiten,

  • Reihe: ide - informationen zur deutschdidaktik
    Alle Titel der Zeitschrift

  • Band: 4/05

  • kein Nachdruck

  • Preis:
    EUR 18,80

Termine

20.11.2019 17:00
Ort: Schön & Gut, Preßgasse 28, 1040 Wien
Einladung zur Buchpräsentation „Marie Jahoda. Arbeitslose bei der Arbeit & Aufsätze und Essays“

22.11.2019 19:30
Ort: Brennpunkt Coffee competence, Viaduktbogen 46–48, 6020 Innsbruck
Einladung zur Präsentation des Gaismair-Jahrbuchs 2020: „Im Labyrinth der Zuversicht“

26.11.2019 19:00
Ort: Central, Landstraße 36, 4020 Linz
Einladung zur Buchpräsentation „Marie Jahoda. Arbeitslose bei der Arbeit & Aufsätze und Essays“

28.11.2019 19:00
Ort: Literaturhaus am Inn, Josef-Hirn-Str. 5, 10. Stock, 6020 Innsbruck
Einladung zur Lesung: Karl Lubomirski – Träumer, Dichter, Realist. Eine Auswahl aus Lyrik und Prosa

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu