Helga Mitterbauer, Katharina Scherke

Moderne. Kulturwissenschaftliches Jahrbuch 7 (2012)

Ethik

Der Themenschwerpunkt des Jahres 2012 greift die Debatte um einen „Ethic Turn“ auf und reagiert damit einmal mehr auf das wachsende Unbehagen an konstruktivistischen Paradigmen. Es wird nach dem Stellenwert und der Bedeutung der Ethik „after certainity“ (Zygmunt Bauman) gefragt und somit auch nach den Möglichkeiten einer Anknüpfung an die Erkenntnisse postmoderner, poststrukturalistischer oder postkolonialer Theoriebildung. Kultur wird nicht als „unschuldig“ gegenüber Politik betrachtet. Der Band zielt darauf, zentrale ethische Begriffe, die in den Kulturwissenschaften eine wichtige Rolle spielen, zu reflektieren.
Die interdisziplinären Beiträge des Bandes fokussieren die komplexen und vielfältigen Schnittstellen zwischen Ethik und Kultur, Politik, Recht oder Ökonomie in der gegenwärtigen Gesellschaft. Sie werfen die Frage auf, ob Ethik als letztes großes Narrativ in der postmodernen Gesellschaft Bestand haben kann und soll, wie der gegenwärtige ethische Diskurs dazu beitragen kann, neue Ideen im Bereich Kultur und Gesellschaft hervorzubringen oder welche Theorien, Denkansätze zu Synergien in der interdisziplinären Debatte um die Ethik führen können, um die aktuellen kulturellen und sozio-politischen Veränderungen besser zu verstehen.

AutorInnen:


  • ISBN: 978-3-7065-5222-6

  • Umfang: ca. 250 Seiten, kartoniert

  • Reihe: Moderne. Kulturwissenschaftliches Jahrbuch

  • Band: 7

  • in Herstellung

  • Preis:
    EUR ca. 29,90

Termine

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu