• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

Einladung zu Vortrag und Buchpräsentation: Werner Wüthrich - Koloman Wallisch. Drama nach einem Handlungsplan von Bertolt Brecht

16.2.2012


Donnerstag, 16.2.2012, 19.00 Uhr
Österreichische Exilbibliothek/Literaturhaus Wien
Seidengasse 13, 1070 Wien

Begrüßung: Urs Breiter, Schweizerischer Botschafter in Österreich
Anschließend stellt Werner Wüthrich - gemeinsam mit dem Grazer Historiker Werner Anzenberger und dem Wiener Komponisten Herbert Lauermann - seinen Text und dessen historisch und politisch brisante Kontexte vor.

Werner Wüthrich: Koloman Wallisch. Drama nach einem Handlungsplan von Bertolt Brecht

Im Februar 1934, nach den Kämpfen zwischen der Heimwehr und dem Republikanischen Schutzbund, wurde Koloman Wallisch, Kommandant des Republikanischen Schutzbundes in der Obersteiermark, von einem Standgericht zum Tode verurteilt und hingerichtet. Er ging als Symbolfigur für einen kompromisslosen Widerstand gegen Diktatur und Faschismus in die Literatur ein.
Auch Bertolt Brecht beschäftigte sich mit dem bewaffneten Widerstand der Arbeiterbewegung in Österreich - er widmete Koloman Wallisch 1935 im dänischen Exil eine (Fragment gebliebene) Kantate. Nach neuen Funden von Brecht-Manuskripten in Zürich verfasste der Schweizer Theaterautor und Brecht-Forscher Werner Wüthrich, nach dem Handlungsplan von Bertolt Brecht, das Drama „Koloman Wallisch“, das Gedichte aus dem Brecht-Fragment beinhaltet und in einem Essay die Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte der Kantate beleuchtet.

(Mit Unterstützung der Schweizerischen Botschaft in Österreich und Pro Helvetia)

Termin

22.11.2017 Gisela Hormayr liest in Innsbruck (A) …weiterlesen

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu