• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

Einladung zur Buchpräsentation und Filmvorführung "Im Kalten Krieg der Spionage"

18.4.2016

Montag, 18. April 2016, 13.30 Uhr
Filmzentrum im Reichbauerkino
Reichbauerstraße 6
8010 Graz


 

Sondervorstellung der ORF-Dokumentation "Die Frau, die zu viel wusste" mit anschließender Präsentation des Buches von Stefan Karner "Im Kalten Krieg der Spionage. Margarethe Ottillinger in sowjetischer Haft 1948-1955"

Österreichs spektakulärster Kidnapping-Fall
Am 5. November 1948 ist die erst 28-jährige Sektionsleiterin im Ministerium, Margarethe Ottillinger, mit Peter Krauland, Minister für Vermögenssicherung, auf dem Weg nach Wien. An der alliierten Zonengrenze auf der Ennsbrücke bei St. Valentin wird sie von den Sowjets verhaftet und noch in Österreich wegen "Spionage" zu 25 Jahren "Gulag-Lager" verurteilt. Die 29-Jährige verschwindet für viele Jahre in sowjetischen Lagern und Gefängnissen. Nach Abschluss des Österreichischen Staatsvertrages 1955 wird sie vorzeitig entlassen und darf, mittlerweile schwer erkrankt, in die Heimat zurückkehren.


Stefan Karner
Im Kalten Krieg der Spionage
Margarethe Ottillinger in sowjetischer Haft 1948-1955
244 Seiten, fest gebunden
€ 19.90, ISBN 978-3-7065-5521-0
 

Termin

22.11.2017 Gisela Hormayr liest in Innsbruck (A) …weiterlesen

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu