• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

Einladung zur Buchpräsentation "Die Rezeption Georg Trakls in Zeiten der Diktatur"

2.2.2016
Dienstag, 2. Februar 2016, 20.00 Uhr
Literaturhaus am Inn
Josef-Hirn-Straße 5 (10. Stock), Innsbruck

 

Eberhard Sauermann
Die Rezeption Georg Trakls in Zeiten der Diktatur
Stigmatisierung, Instrumentalisierung und Anerkennung in NS-Zeit und DDR

Der Autor Eberhard Sauermann im Gespräch mit Sieglinde Klettenhammer und Dirk Rupnow

In Kooperation mit dem Brenner-Archiv

Die bisherige Forschung ist zum (Vor-)Urteil gelangt, Trakl sei in der NS-Zeit durchwegs abgelehnt worden. Wie ist es aber zu erklären, dass Trakl damals zwar von manchen ignoriert, ja verworfen, aber in etlichen nationalsozialistischen Literaturgeschichten und Zeitungsartikeln behandelt wurde, dass sein Werk mehrfach ediert wurde und zahlreiche Gedichte in Anthologien abgedruckt wurden, dass berühmte wie unbekannte Personen sich privat zu ihm bekannten? Eine Antwort darauf versucht die Studie Eberhard Sauermanns, die auf dem Nachlass Ludwig v. Fickers und der Trakl-Sammlung des Brenner-Archivs beruht. In ihr wird zudem die nationalsozialistische Kulturpolitik und Literaturwissenschaft herausgearbeitet sowie die Rezeption Trakls in der DDR skizziert.

Im Gespräch sollen die Ergebnisse der Studie Eberhard Sauermanns durch die Literaturwissenschaftlerin Sieglinde Klettenhammer und den Historiker Dirk Rupnow vertieft sowie offene Fragen angesprochen und Antworten versucht werden.

Sieglinde Klettenhammer, geboren 1957, ao. Univ.-Prof. am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck; Arbeitsschwerpunkte: Georg Trakl, Expressionismus, Literatur aus Tirol und Südtirol sowie Rezeptionstheorie.

Dirk Rupnow, geboren 1972, Univ.-Prof. am Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck; Arbeitsschwerpunkte: Europäische Zeitgeschichte, Holocaust- und Jüdische Studien, Wissenschafts- und Migrationsgeschichte, Nationalsozialismus.

Eberhard Sauermann, geboren 1949, bis zur Pensionierung ao. Univ.-Prof. am Forschungsinstitut Brenner-Archiv und Dozent am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck; Arbeitsschwerpunkte: Georg Trakl, der Brenner, Franz Fühmann, Kriegsdichtung und Editionstheorie. Herausgeber der Innsbrucker Trakl-Ausgabe.
 

Eberhard Sauermann
Die Rezeption Georg Trakls in Zeiten der Diktatur
Stigmatisierung, Instrumentalisierung und Anerkennung in NS-Zeit und DDR
232 Seiten, kartoniert
€ 34,90, ISBN 978-3-7065-5509-8
Studienverlag

Termin

22.11.2017 Gisela Hormayr liest in Innsbruck (A) …weiterlesen

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu