• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

  • Home

  • Gesamtverzeichnis

    zurück|1|2|3|4|5|weiter

  • Silvia Kronberger, Manfred Oberlechner, Andrea Bramberger (Hrsg.) Bildung – Intersektionalität – Geschlecht

    Der Sammelband widmet sich mittels intersektionalem Forschungsansatz den Verschränkungen von Faktoren der Diskriminierung und deren Auswirkungen auf das alltägliche Leben und speziell den Bildungsbereich.

    …weiterlesen

  • Linda Erker, Veronika Duma, Veronika Helfert, Hanna Lichtenberger (Hrsg.) Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 3/2016 Perspektivenwechsel: Geschlechterverhältnisse im Austrofaschismus / Changing the Perspectives: Gender Relations in Austro-Fascsim

    Perspektivenwechsel - das bedeutet einerseits, neue Themenfelder zu erschließen, und andererseits ein revisiting jener Gewissheiten vorzunehmen, die der kanonisierten Forschung eingeschrieben sind. Impulsgebend für den vorliegenden Band ist die Erkenntnis, dass das...…weiterlesen

  • Veronika Helfert, Jessica Richter, Brigitte Semanek, Alexia Bumbaris, Karolina Sigmund (Hrsg.) Frauen- und Geschlechtergeschichte un/diszipliniert? Aktuelle Beiträge aus der jungen Forschung

    Der Band versammelt zentrale theoretische und methodische Zugänge der feministischen Geschichtswissenschaft und prüft diese kritisch auf deren Anwendbarkeit.…weiterlesen

  • Monika Zisterer Verschleierungen Gespräche über das Kopftuch ...

    Was bedeutet es für Frauen, in einer von Differenz- und Hierarchieverhältnissen durchdrungenen Gesellschaft Kopftuch zu tragen? Im Zentrum dieser qualitativen Studie stehen „Gespräche über das Kopftuch", die mit in Österreich lebenden muslimischen Frauen – großteils...…weiterlesen

  • Erna Appelt, Eva Fleischer, Max Preglau (Hrsg.) Elder Care Intersektionelle Analysen der informellen Betreuung und Pflege alter Menschen in Österreich

    Anliegen des vorliegenden Bandes ist es, die vielfältigen Dimensionen und die Widersprüche des österreichischen Care-Systems zu thematisieren.

    …weiterlesen

  • Manuela Larcher, Theresia Oedl-Wieser, Mathilde Schmitt, Gertraud Seiser (Hrsg.) Frauen am Land Potentiale und Perspektiven

    Wichtige Beiträge zur Vielfalt von Frauenleben in ländlichen Räumen mit konkretem Forderungskatalog an die politisch Verantwortlichen.

    …weiterlesen

  • Gudrun-Axeli Knapp Arbeiten am Unterschied Eingriffe feministischer Theorie

    Anhand von Beiträgen aus verschiedenen Phasen der Frauen- und Geschlechterforschung verdeutlicht Gudrun-Axeli Knapp, wie voraussetzungsvoll der Anspruch ist, Gesellschafts- und Erkenntniskritik theoretisch und praktisch zu verbinden.

    …weiterlesen

  • Gisella Schiestl Frauen in der Tiroler Politik Beteiligung an institutionalisierten Politikformen

    Seit im März 1911 auch in Tirol der erste Internationale Frauentag gefeiert wurde, ist viel geschehen. Gisella Schiestl zeigt in ihrem Buch frauenpolitische Meilensteine und Errungenschaften seit 1918 und gibt einen Überblick über die Entwicklung der Frauenbeteiligung in den...…weiterlesen

  • Heidi Hintner, TANNA, Donatella Trevisan, Luise F. Pusch (Hrsg.) Frauen der Grenze - donne di frontiera 13 Frauenbiographien aus Süd- und Osttirol und dem Trentino. 13 biografie di donne tirolesi e trentine

    13 eigenwillige Porträts bekannter oder weniger bekannter, auf jeden Fall aber interessanter, Frauen aus dem "historischen Raum" Tirol.…weiterlesen

  • Barbara Starzer, Helmut Hirtenlehner Gestalkt! Eine empirische Analyse der Erfahrungen und Bedürfnisse von Stalking-Opfern in Oberösterreich

    Eine methodisch hochwertige und aufschlussreiche Analyse von Stalking-Taktiken und Viktimisierungsmustern mit konkreten Reformvorschlägen für die am Strafprozess beteiligten Institutionen.…weiterlesen

  • Johanna Gehmacher, Elisabeth Harvey (Hrsg.) Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 1/2011 Politisch Reisen

    Reisen als kulturelle Praxis und politische Strategie…weiterlesen

  • Maria Katharina Wiedlack, Katrin Lasthofer (Hrsg.) Körperregime und Geschlecht

    Differenzierte und richtungsweisende Analysen historischer und zeitgenössischer Körperbilder mit besonderem Fokus auf die Repräsentation queerer und versehrter Körper - z.T. erstmals in deutscher Übersetzung vorliegend!…weiterlesen

  • Sigrid Kroismayr "Nur zuhause bleiben wollte ich nie." Strategien von Akademikerinnen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

    (Wie) Kann Elternschaft mit Berufsarbeit in den ersten Lebensjahren des Kindes vereinbart werden? Sigrid Kroismayr analysiert konkrete Fallbeispiele und zeigt Strategien mit Vorbildwirkung auf.…weiterlesen

  • Elisabeth Fraller, George Langnas (Hrsg.) Mignon Tagebücher und Briefe einer jüdischen Krankenschwester in Wien 1938-1949

    Berührende, packende Aufzeichnungen einer jüdischen Krankenschwester, die die NS-Zeit in Wien überlebt hat.…weiterlesen

  • Kordula Schnegg, Elisabeth Grabner-Niel (Hrsg.) Körper er-fassen Körpererfahrungen, Körpervorstellungen, Körperkonzepte

    Das Interesse der Sozial- und Geisteswissenschaften am menschlichen Körper steht seit einigen Jahren hoch im Kurs. Aktuelle einschlägige Diskussionen, wie sie z.B. die kritische Frauen- und Geschlechterforschung und die postcolonial studies führen, und gesellschaftspolitisch...…weiterlesen

  • Gabriella Hauch, Christina Altenstraßer (Hrsg.) Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/10 Geschlecht - Wissen - Geschichte

    Wissen ist Macht, verhieß ein Leitspruch der Emanzipationsbewegungen der bürgerlichen Moderne. In der Frauen- und Geschlechtergeschichte wird neuerdings nach dem Geschlechterwissen gefragt, das alle Wissensbereiche durchdringt. Wissen über Geschlecht war und ist stets fragil. Die...…weiterlesen

  • Regine Kramer Frauenspezifische Fluchtgründe im österreichischen Asylrecht Rechtliche Beurteilung der Behörden und Problemstellungen im Asylverfahren

    Die Autorin stellt in diesem Werk die Grundlagen des österreichischen Asylrechts dar, um an ihnen die Möglichkeiten für frauenspezifisch Verfolgte aufzuzeigen.…weiterlesen

  • Erna Appelt (Hrsg.) Gleichstellungspolitik in Österreich Eine kritische Bilanz

    Die Beiträge dieses Bandes geben einen fundierten Überblick über die österreichische Gleichstellungspolitik und ziehen eine kritische Bilanz über Erfolge und Rückschläge.…weiterlesen

  • Marlen Bidwell-Steiner Große Welt - kleine Welt - verkehrte Welt Die philogyne Naturphilosophie der Renaissance-Denkerin Oliva Sabuco de Nantes y Barrera

    Erstmals wird mit diesem Buch das naturphilosophische Werk Nueva Filosofia de la Naturaleza del Hombre (1587) von Oliva Sabuco de Nantes y Barrera einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dabei handelt es sich um einen nicht (mehr) kanonisierten, gleichwohl zehnmal...…weiterlesen

  • Marlen Bidwell-Steiner, Veronika Zangl (Hrsg.) Körperkonstruktionen und Geschlechtermetaphern Zum Zusammenhang von Rhetorik und Embodiment

    Geschlechtermetaphern stellen ein wirkmächtiges Instrument der Körper- bzw. der Selbstwahrnehmung dar.…weiterlesen

  • Gabriella Hauch Frauen bewegen Politik Österreich 1848-1938

    „Frauenemanzipation“ wurde in Österreich erstmals in der Revolution von 1848 zum öffentlich verhandelten Thema. In vielfältigen Organisationsformen, entlang verschiedener Themen und ideologischer Orientierungen, formierten sich während der Habsburgermonarchie die...…weiterlesen

  • Brigitte Lichtenberger-Fenz, Doris Ingrisch Beruf, Karriere und Wissenschaft Narrative über geschlechtsspezifische Un-/Gleichheiten und Un-/Gleichzeitigkeiten

    Die Wissenschaft ist wie viele andere gesellschaftliche Bereiche von männlicher Dominanz und einer eklatanten Unterrepräsentanz von Frauen geprägt, und zwar trotz Frauenförderung und formaler Gleichberechtigung. Die Autorinnen sind gehen in ihrem Buch der Frage nach, welche...…weiterlesen

  • Heidi Hintner, Donatella Trevisan, Luise F. Pusch (Hrsg.) Frauen der Grenze. Donne di frontiera 13 Frauenbiographien aus Nord- und Südtirol und dem Trentino

    Frauenemanzipation ist ohne genaue Kenntnis der Frauengeschichte nicht möglich. Gerda Lerner…weiterlesen

  • Maria Buchmayr (Hrsg.) Alles Gender? Feministische Standortbestimmungen

    Nach Jahrzehnten der feministischen Forschung, der Konstruktion und Dekonstruktion der Geschlechterverhältnisse sowie der Frauenförderungs- und Gleichstellungspolitik sind wir nunmehr beim allumfassenden Gender Mainstreaming und jüngst bei der verstärkten „Buben- und...…weiterlesen

  • Erika Thurner, Alexandra Weiss (Hrsg.) Johanna Dohnal - Innensichten österreichischer Frauenpolitiken Innsbrucker Vorlesungen

    Johanna Dohnal, die Pionierin der österreichischen Frauenpolitik, blickt auf zwei Jahrzehnte Kampf für mehr Geschlechterdemokratie zurück.…weiterlesen

  • Angelika Paseka Gender Mainstreaming und Lehrer/innenbildung Widerspruch, kreative Irritation, Lernchance?

    Angelika Paseka untersucht den Zusammenhang die Umsetzung von Gender Mainstreaming in der Lehrer/innenbildung.…weiterlesen

  • Marlen Bidwell-Steiner, Ursula Wagner (Hrsg.) Freiheit und Geschlecht - Offene Beziehungen, Prekäre Verhältnisse

    Band 4 der Reihe "Gendered Subjects" zeigt den Zusammenhang von ökonomischen bzw. politischen Entwicklungen und Geschlechterarrangements auf.…weiterlesen

  • Irene Volgger, Carmen Unterthiner Unser Kind ist nicht mehr Elterntrauer nach Fehl- und Totgeburt in biographischen Gesprächen

    Der Verlust des Ungeborenen ist für die Eltern eine Tragödie, ob nun die Schwangerschaft zu einem früheren oder auch zu einem späteren Zeitpunkt zu Ende geht. Unabhängig vom Entwicklungsstand des Ungeborenen ist die Fehlgeburt oder Totgeburt ein Ereignis, das betrauert wird. Im...…weiterlesen

  • Maria Buchmayr (Hrsg.) Geschlecht lernen Gendersensible Didaktik und Pädagogik

    Wie wird Geschlecht erlernt und auch wieder verlernt? Was leistet eine gendersensible Didaktik und Pädagogik für eine egalitäre Gesellschaft? Diesen und weiteren Fragen gehen die Beiträge dieses Sammelbandes nach.…weiterlesen

  • Brigitte Dorfer Die Lebensreise der Martha Tausk Sozialdemokratie und Frauenrechte im Brennpunkt

    Die erste umfassende Biografie der österreichischen Politikerin Martha Tausk schildert das Leben einer faszinierenden und vielschichtigen Frau – einer Frau mit Mut zu ihrem eigenen Weg in der aufwühlenden ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.…weiterlesen

  • Christine Klapeer queer.contexts Entstehung und Rezeption von Queer Theory in den USA und Österreich

    Queer.contexts erklärt den politischen und theoretischen Gehalt des Begriffs "queer" und analysiert die ideengeschichtlichen und politikhistorischen Anschlüsse von "Queer Theory" an bestimmte politische Bewegungen und philosophische Ansätze. Das Buch ist damit ein politischer...…weiterlesen

  • Johanna Gehmacher, Gabriella Hauch (Hrsg.) Frauen- und Geschlechtergeschichte des Nationalsozialismus Fragestellungen, Perspektiven, neue Forschungen

    Neue Forschungsergebnisse zu den Geschlechterverhältnissen im NS-Regime!…weiterlesen

  • Astrid Schönweger Bellezza, lavoro, vita quotidiana... Il Museo della Donna di Merano racconta

    Una presentazione dei molti temi trattati dal Museo della Donna “Evelyn Ortner” di Merano, e una approfondita panoramica su storia, immagini e ideali femminili.…weiterlesen

  • Marta Marková Auf ins Wunderland! Das Leben der Alice Rühle-Gerstel

    Das Leben der Alice Rühle-Gerstel wird in diesem Werk als Beispiel für die intellektuelle Entwicklung des frühen 20. Jahrhunderts in Zentraleuropa und in Mexiko beschrieben und analysiert.…weiterlesen

  • Maria Mesner, Gudrun Wolfgruber (Hrsg.) The Policies of Reproduction at the Turn of the 21st Century The Cases of Finland, Portugal, Romania, Russia, Austria and the US

    This book presents 14 contributions by international scholars from 6 different countries on the topic of reproduction policies.…weiterlesen

  • Marlen Bidwell-Steiner, Karin Wozonig (Hrsg.) A Canon of Our Own? Kanonkritik und Kanonbildung in den Gender Studies

    Die Beiträge dieses Sammelbandes verhandeln Fragen der Kanonbildung und der Kanonkritik mit Fokus auf die Kategorie Geschlecht.…weiterlesen

  • Bettina Hofer, Christina Lienhart idealistisch und wagemutig Pionierinnen im SOS-Kinderdorf

    Das Buch porträtiert 15 "Pionierinnen" des SOS-Kinderdorfs und zeichnet deren berufliche und persönliche Entwicklung nach.…weiterlesen

  • Astrid Schönweger (Hrsg.) Von Schönheit, Alltag und Arbeit ... Das Frauenmuseum Meran erzählt

    Die Beiträge des Bandes stellen die Vielfalt des Frauenmuseums "Evelyn Ortner" in Meran vor und bieten einen fundierten Überblick über Frauengeschichte, -bilder und -ideale.…weiterlesen

  • Ruperta Lichtenecker, Gudrun Salmhofer (Hrsg.) Gender Budgeting Theorie und Praxis im internationalen Vergleich

    Der Sammelband setzt sich mit der Theorie von "Gender Budgeting", internationalen Beispielen für Gender Budgeting sowie der praktischen Umsetzung in Österreich und Deutschland auseinander.…weiterlesen

  • Gudrun Wolfgruber, Margit Niederhuber, Heidi Niederkofler, Maria Mesner (Hrsg.) Kinder kriegen - Kinder haben Analysen im Spannungsfeld zwischen staatlichen Politiken und privaten Lebensentwürfen

    Der Band umfasst 14 Beiträge von internationalen Wissenschafterinnen aus sechs Ländern zum Thema Reproduktionspolitik.…weiterlesen

  • Hale Sahin Unter unserem Seelenteppich Lebensgeschichten türkischer Frauen in der Emigration - Sozialpsychologische Studien

    Die Psychologin Hale Sahin, Tochter türkischer Einwanderer, legt ihre qualitativen Forschungsergebnisse zu den Erfahrungen türkischer Pionier-Emigrantinnen vor.…weiterlesen

  • Marlen Bidwell-Steiner, Karin Wozonig (Hrsg.) Gender & Generation

    Die vielschichtigen Zusammenhänge zwischen Genderforschung, Reproduktionstechnologie und der aktuell viel diskutierten Generationenfrage stehen im Mittelpunkt des zweiten Bandes der Reihe "Gendered Subjects" des Referats Genderforschung der Universität Wien.…weiterlesen

  • Gerhard Oberkofler Käthe Spiegel Aus dem Leben einer altösterreichischen Historikerin und Frauenrechtlerin in Prag

    Eine Biographie der Historikerin und Frauenrechtlerin Käthe Spiegel, die 1941 nach Lodz deportiert und ermordet wurde.…weiterlesen

  • Klub Zwei (Hrsg.) Things. Places. Years Das Wissen Jüdischer Frauen

    Die Dokumentation "Things. Places. Years" versammelt Interviews mit jüdischen Frauen, die als Kinder oder Jugendliche aus dem nationalsozialistischen Wien nach London flüchteten.…weiterlesen

  • Marlen Bidwell-Steiner, Karin Wozonig (Hrsg.) Die Kategorie Geschlecht im Streit der Disziplinen

    WissenschafterInnen unterschiedlicher Disziplinen analysieren die Kategorie "Geschlecht". Die vielfältigen Perspektiven zeigen die Bedeutung interdisziplinärer Auseinandersetzung für die Querschnittsmaterie "Gender Studies" auf und bieten zugleich einen guten Überblick über die...…weiterlesen

  • Christine Rigler-Grond Ich und die Medien Neue Literatur von Frauen

    Was gibt es tatsächlich an Neuem und Gegenwärtigem, an Realismus und spezifisch weiblichem Selbstbewusstsein in diesen Geschichten jüngerer Schriftstellerinnen zu entdecken?…weiterlesen

  • Eva Blimlinger, Therese Garstenauer (Hrsg.) Women/Gender Studies: Against All Odds Dokumentation der 7. Österreichischen Wissenschafterinnentagung

    Die Beiträge dieses Bandes geben Einblicke über Geschichte und Zukunftsperspektiven von Women/Gender Studies in Österreich, Großbritannien, Deutschland, Russland und Ungarn.…weiterlesen

  • Eva Fleischer, Christine Baur, Paul Schober (Hrsg.) Gender Mainstreaming in der Arbeitswelt Grundlagenwissen für Projekte, Unternehmen und Politik

    Wie kann Gender Mainstreaming in der Arbeitswelt umgesetzt werden und welche rechtlichen und theoretischen Grundlagen gibt es?…weiterlesen

  • Bettina Behr, Ilse Wieser (Hrsg.) WOMENT! Eine Würdigung der Grazer FrauenStadtGeschichte. Dokumentation und Lesebuch

    Die Dokumentation des Projekts WOMENT!, eine Initiative im Kulturhauptstadtjahr 2003 in Graz, präsentiert Theorie und Praxis dieses ersten feministischen Projektes in der Geschichte der Kulturhauptstädte Europas.…weiterlesen

  • Gudrun Salmhofer (Hrsg.) Sexismus Übergriffe im Alltag

    Der Band beleuchtet das Thema "Sexismus im Alltag" wissenschaftlich fundiert aus unterschiedlichen Perspektiven.…weiterlesen

  • Gabriella Hauch, Johanna Gehmacher, Maria Mesner (Hrsg.) Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/04 Bodies / Politics

    Erst vor dem Hintergrund historisch spezifischer Diskurse über die individuellen Körper wird die politische Körpermetaphorik differenziert analysier- und interpretierbar.…weiterlesen

  • Renate Klein, Bernard Wallner Conflict, Gender, and Violence

    In this publication a wide range of topics reflected an equally wide range of theoretical underpinnings and methodological choices.…weiterlesen

  • Christine Roiter Hedda Wagner - Komponistin, Dichterin, Frauenrechtlerin

    Die erste umfassende Studie über die faszinierende und vielseitig begabte Kämpferin für die Gleichberechtigung der Frau.…weiterlesen

  • Johanna Gehmacher, Maria Mesner (Hrsg.) Frauen- und Geschlechtergeschichte Positionen/Perspektiven

    ... zeichnet eindrucksvoll den aktuellen Stand feministischer Geschichtsforschung nach. Weiber Diwan…weiterlesen

  • Brita Neuhold, Renate Pirstner-Ebner, Silvia Ulrich Menschenrechte - Frauenrechte

    Innerhalb der "allgemeinen" Menschenrechte waren die Rechte von Frauen lange Zeit unbeachtet und im besten Fall "mitgedacht". "Menschenrechte - Frauenrechte" trägt dazu bei, den "blinden Fleck" im internationalen und österreichischen Recht und die Ausklammerung von Frauenrechten...…weiterlesen

  • Marija Wakounig (Hrsg.) Die gläserne Decke Frauen in Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa im 20. Jahrhundert

    Die erste Gesamtanalyse zur Situation von Frauen in Osteuropa im letzten Jahrhundert!…weiterlesen

  • Horst Schreiber, Ingrid Tschugg, Alexandra Weiss (Hrsg.) Frauen in Tirol Pionierinnen in Politik, Wirtschaft, Literatur, Musik, Kunst und Wissenschaft

    Die Porträts zeigen eindrucksvoll auf, wie sich Frauen in einer männerdominierten Gesellschaft Freiräume erkämpft haben.…weiterlesen

  • Gabriella Hauch, Maria Buchmayr, Gudrun Salmhofer (Hrsg.) Frauen in die Chefetagen!?

    Frauen in Führungspositionen sind nach wie vor seltene Ausnahmen. Die "Gläserne Decke" verwehrt vielen bei gleicher Qualifikation und innerhalb desselben Berufsfeldes den Weg an die Spitze.…weiterlesen

  • Eva Fleischer Vom Wirtschaften im Haus

    Die Küche, die vollautomatisch "von selber" kocht, ist ein alter Traum. Von der Frankfurter Küche der Zwanziger Jahre bis zur Internet-Küche zeichnet Eva Fleischer in diesem Essay die Geschichte der Bemühungen nach, die Hausarbeit rationeller zu gestalten. Aber trotz Fast-Food...…weiterlesen

  • Robert Rollinger, Christoph Ulf (Hrsg.) Geschlechter - Frauen - Fremde Ethnien In antiker Ethnographie, Theorie und Realität

    Antike Quellen vermitteln das Bild der Frau nie objektiv, sondern durch den Fokus des Verfassers.…weiterlesen

  • Christine Urban (Hrsg.) Evaluierung der Situation studierender Mütter an den Wiener Universitäten

    Die AutorInnen zeigen, dass Familienleben und Ausbildung miteinander zu vereinbaren sind.…weiterlesen

  • Julia Neissl, Ingrid Bauer (Hrsg.) Gender Studies Denkachsen und Perspektiven der Geschlechterforschung

    Die Frage nach der Bedeutung des Geschlechtes für Kultur, Gesellschaft und Wissenschaften steht im Mittelpunkt der Gender Studies. Die Autorinnen des vorliegenden Bandes näheren sich diesem komplexen Thema aus unterschiedlichen Perspektiven an und untersuchen die Ausformung von...…weiterlesen

  • Universität Wien, Gabriele Moser (Hrsg.) Quo vadis Universität?

    Der gegenwärtige Reformprozess der Universitäten steht im Zentrum dieser Publikation. Das Gelingen eines geschlechtergerechten Reformprozesses hängt davon ab, ob Ergebnisse aus den feministischen Wissenschaften in hochschulpolitische und institutionelle Veränderungen Eingang...…weiterlesen

  • Julia Neissl (Hrsg.) der/die journalismus Geschlechterperspektiven in den Medien

    In journalistischen Berufen sind Frauen auch heute noch immer deutlich unterrepräsentiert. Vor allem Frauen in journalistischen Spitzenfunktionen sind selten. Hintergründe, Strukturen und Formen der geschlechtsspezifischen Benachteiligung im Medienbereich analysieren die...…weiterlesen

  • Annemarie Schweighofer-Brauer, Gabriela Schroffenegger, Andrea Gnaig Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Biographische Texte zu freien Wissenschaftlerinnen in Österreich

    In der Öffentlichkeit wird derzeit diskutiert, wie Wissenschaft, Wissensproduktion und Hochschulausbildung in Zukunft organisiert werden sollen.…weiterlesen

  • Christine Goldberg, Sieglinde K. Rosenberger (Hrsg.) KarriereFrauenKonkurrenz

    Individualisierung, Emanzipationsbewegungen und neoliberale Trends verlangen nach verstärkter Erwerbsarbeit von Frauen. Die Konkurrenz auf den lokalen wie globalen Arbeitsmärkten wächst, Normal-Karrieremuster erodieren - verbessern oder verschlechtern sich die Chancen für Frauen?...…weiterlesen

  • Sylvia Groth, Eva Rasky (Hrsg.) Sexualitäten Interdisziplinäre Beiträge zu Frauen und Sexualität

    Aus dem Inhalt: Roswith Roth: Sexualität von älteren Frauen in Österreich Anna Bergmann: Die verhütete Sexualität Silvia Heyer: Institutionalisierte Sexualberatung Enrique Grabl: Legenden, Mythen und Vorurteile in der Sexualität Sylvia Groth: Die Klitoris. Das verlorene,...…weiterlesen

  • Lisa Gensluckner, Christine Regensburger, Verena Schlichtmeier (Hrsg.) vielstimmig. mancherorts Die Neue Frauenbewegung in Tirol seit 1970

    Das Engagement und die Initiative von Frauen in institutionellen Kontexten, Errungenschaften und Rückschläge werden hier in den Blick genommen!…weiterlesen

  • Ingrid Schacherl Die Vielfalt von Frauen erleben Feministische Studien an der Hochschule

    Die Hochschule ist eine tragende gesellschaftliche Institution, die Wissen schafft. Die Universität hat Frauen bis zum Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts ausgegrenzt. Diese Tatsache provoziert aus feministischer Sicht eine kritische Position. Auch heute begeben sich...…weiterlesen

  • Martina Kaller-Dietrich, Annemarie Schweighofer-Brauer (Hrsg.) Frauen Kochen Kulturhistorisch-anthropologische Blicke auf Köchin, Küche und Essen

    Die Beiträge dieses Buches stellen die handelnden Personen (die Köchinnen) und die arbeitsintensiven und lustvollen Tätigkeiten (das Kochen und Essen), aber auch den Ort (die Küche), in dem gekocht - und oft auch gegessen - wurde, in den Kontext.…weiterlesen

  • Beate Guldenschuh-Fessler Wege aus der Essstörung 56 Frauen berichten

    Beate Guldenschuh, die sich als Psychologin bereits seit Jahren mit der Entstehung, Behandlung und Heilung von Essstörungen beschäftigt, untersucht den Genesungsprozess von 56 Frauen, die in der Vergangenheit an Magersucht und/oder Bulimie erkrankt waren. Anhand von ausführlichen...…weiterlesen

  • Verena Pawlowsky Mutter ledig - Vater Staat Das Gebär- und Findelhaus in Wien 1784-1910

    Das Wiener Findelhaus war während des 19. Jahrhunderts für die Aufnahme unehelicher Kinder zuständig. Das Buch reflektiert die Situation der ledigen Mütter jener Zeit, das Leben und den frühen Tod der Kinder. Als staatliche Einrichtung von Joseph II. gegründet, trug das...…weiterlesen

  • Monika Jarosch Frauenquoten in Österreich Grundlagen und Diskussion

    Quotenregelungen für Frauen bezeichnen eine bevorzugte Behandlung von Frauen bei der Vergabe von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Ämtern, Funktionen, Führungspositionen - bei Positionen, sei es im Erwerbsleben oder in der Politik, in denen Frauen immer noch weit...…weiterlesen

  • Projektzentrum Frauen- und Geschlechterforschung (Hrsg.) Forschungsförderung für Women's Studies und Gender Research

    Never give up! - Strategien, um sich durch die EU-Bürokratie durchzukämpfen.…weiterlesen

  • Philomena Strasser Kinder legen Zeugnis ab Gewalt gegen Frauen als Trauma für Kinder

    Die Autorin Philomena Strasser nähert sich dem Thema "Gewalt gegen Frauen" aus einer neuen, bisher weitgehend ignorierten Perspektive: Im Mittelpunkt ihrer Überlegungen steht das Leiden der Kinder unter einer gewalttätigen Dynamik innerhalb der Familie, ihre seelischen und auch...…weiterlesen

  • Julia Neissl Tabu im Diskurs Sexualität in der Literatur österreichischer Autorinnen

    Die Thematisierung von Sexualität und weibliche Sichtweisen über Sexualität sind das verbindende Element aller in diesem Buch behandelten Texte. Die Tabuisierung von Sexualität zeigt sich dabei vor allem in der (verzweifelten) Suche nach einer Sprache, die es möglich macht, das...…weiterlesen

  • Ilse Korotin, Barbara Serloth (Hrsg.) Gebrochene Kontinuitäten? Zur Rolle und Bedeutung des Geschlechterverhältnisses in der Entwicklung des Nationalsozialismus

    Die Beiträge des Sammelbandes beschäftigen sich mit der Genese der nationalsozialistischen Ideologie ab der Jahrhundertwende und weisen auf die grundlegenden Vorstellungen von Geschlecht und Geschlechterverhältnis hin.…weiterlesen

  • Anneliese Gidl In einer (un)weiblichen Gesellschaft? Eine Analyse der österreichischen Printmedien 1945-1995

    In den letzten Jahrzehnten hat sich vieles an der Stellung der Frau in der Gesellschaft verändert. Aus dem "Heimchen am Herd" ist die "emanzipierte Karrierefrau" geworden. Die vormals sich aufopfernde Mutter verwirklicht sich heute selbst. Dienen und für andere leben ist out, die...…weiterlesen

  • Erika Thurner Nationale Identität und Geschlecht in Österreich nach 1945

    Erika Thurner erhielt für diese Publikation den Bruno-Kreisky-Anerkennungspreis für das politische Buch 2000!…weiterlesen

  • Elisabeth Meyer-Renschhausen, Anne Holl Die Wiederkehr der Gärten Kleinlandwirtschaft im Zeitalter der Globalisierung

    "Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigal", pflegten die Bauern in der norddeutschen Ebene zu sagen und meinten damit, daß wo der eine - von den Rufen des Käuzchens "gemahnt" - einen Schaden hat, ein anderer seinen Vorteil daraus zieht. Heute werden die einen erwerbslos...…weiterlesen

  • Robert Rollinger, Christoph Ulf (Hrsg.) Geschlechterrollen und Frauenbild in der Perspektive antiker Autoren

    Detaillierte Einzelstudien, die sich mit den vielfältigen Darstellungen der Geschlechterrollen und deren Positionierung in antiken Quellen auseinandersetzen.…weiterlesen

  • Sieglinde Klettenhammer, Elfriede Pöder (Hrsg.) Das Geschlecht, das sich (un)eins ist? Frauenforschung und Geschlechtergeschichte in den Kulturwissenschaften

    Das Geschlecht muß sich nicht unbedingt eins sein. Und wohl gerade deshalb weiß es auf vielfältige Art um die Widersprüchlichkeiten, Behinderungen und Auslöschungen innerhalb seiner Fähigkeiten - die aber auch eine leidenschaftliche Komponente besitzen. Hierbei spielt das...…weiterlesen

  • Maria Heidegger Soziale Dramen und Beziehungen im Dorf Das Gericht Laudegg in der frühen Neuzeit - eine historische Ethnographie

    Das Buch ist ein unverzichtbarer Beitrag zur Geschichte Tirols, zur Sozialgeschichte, vor allem auch zur Frauen- und Geschlechtergeschichte.…weiterlesen

  • Friedbert Aspetsberger (Hrsg.) Hier spricht der Dichterin. Wer? Wo? Zur Konstitution des dichtenden Subjekts in der neueren österreichischen Literatur

    Das Buch führt den Leser so unterhaltsam wie ernst auf das moderne Feld der literarischen Gender Studies.…weiterlesen

  • Annemarie Schweighofer-Brauer Axamer Dorfleut Im 20. Jahrhundert: Geschlechter - Generationen - Geschichte

    In diesem Buch wird Tiroler Geschichte seit dem Mittelalter unter der Perspektive der Entstehung und Ausformung gesellschaftlicher Hierarchien erzählt.…weiterlesen

  • Gerhard Oberkofler Erika Cremer (1900-1996) Ein Leben für die Chemie

    Die Physikochemikerin Erika Cremer, deren Name untrennbar mit der Entwicklung der Gaschromatographie verbunden ist, zählt zu den bedeutendsten Forscherpersönlichkeiten der Universität Innsbruck. Obschon in einem privilegierten persönlichen und wissenschaftlichen Umfeld...…weiterlesen

  • Barbara Hey, Roswith Roth, Ronald Pallier (Hrsg.) Que(e)rdenken Weibliche / männliche Homosexualität und Wissenschaft

    Obwohl Kategorien wie Klasse, Ethnie und Geschlecht in den letzten beiden Jahrzehnten in der Forschung zunehmend Berücksichtigung fanden, blieb Heterosexualität weiterhin als selbstverständliches Merkmal des Individuums in der Forschung stillschweigend vorausgesetzt. Die...…weiterlesen

  • Lorenz Lassnigg, Angelika Paseka (Hrsg.) Schule weiblich - Schule männlich Zum Geschlechterverhältnis im Bildungswesen

    Geschlechtsspezifische Differenzierungen und Benachteiligungen werden aus mehreren Perspektiven dargestellt: Bildungsbeteiligung der Kinder und Jugendlichen, Unterrichtsprozesse und Schulalltag, Schulbücher, Koedukation - Realitäten und Utopien, Analysen des Bildungswesens als...…weiterlesen

  • Karin Gradwohl-Schlacher Reaktionsformen österreichischer Autorinnen im Nationalsozialismus

    Die Autorin untersucht weibliche Lebens- und Schreibbedingungen zur Zeit des Dritten Reiches in Österreich.…weiterlesen

  • Ilona Horwath, Nicole Kronberger "Normal sein wie ein Mann" Das Technikstudium aus der Sicht von Männern und Frauen

    Eine differenzierte Auseinandersetzung mit den Rahmenbedingungen und Einflüssen geschlechtsspezifischer Rollenbilder sowie daraus resultierenden Problemen und Erfolgschancen in technischen Studienrichtungen.…weiterlesen

  • Anna Perle Vorbild Finnland? ZURÜCKGEZOGEN Gleichstellung von Frauen und Männern im nordischen Wohlfahrtsstaat

    Finnland als nordischer Wohlfahrtsstaat zeichnet sich durch eine fortschrittliche Gleichstellungspolitik aus. Bereits 1906 erlangten die Frauen parlamentarische Mitspracherechte in Form des aktiven und passiven Wahlrechts. Die Integration der Frauen in das staatliche Gefüge...…weiterlesen

  • zurück|1|2|3|4|5|weiter

Termin

13.3.2018 Gedenkfahrt nach Dachau …weiterlesen

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu