• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

  • Johann Bacher, Waltraud Kannonier- Finster, Meinrad Ziegler (Hrsg.) Marie Jahoda

    Marie Jahoda – Erinnerung an eine der bedeutendsten Sozialwissenschaftlerinnen Österreichs!

    …weiterlesen

  • Michaela Ralser, Nora Bischoff, Flavia Guerrini, Christine Jost, Ulrich Leitner, Martina Reiterer Heimkindheiten

    Die Studie behandelt das System und die Realität der Fürsorge und Heimerziehung in Tirol und Vorarlberg anhand von vier untersuchten...…weiterlesen

  • Martin Krist, Albert Lichtblau Nationalsozialismus in Wien

    Ausführliche Darstellungen zur NS Zeit in Österreichs Bundeshauptstadt…weiterlesen

Lars Amenda, Ernst Langthaler (Hrsg.) Kulinarische „Heimat“ und „Fremde“ Migration und Ernährung im 19. und 20. Jahrhundert

Migration und Ernährung zählen nicht zu den traditionsreichsten Themen der Geschichtswissenschaft; sie wurden erst in letzter Zeit im Zuge sozial- und kulturwissenschaftlicher Blickerweiterungen als relevante Forschungsfelder erschlossen. Die Migrationsgeschichte hat die Ernährung als ein wichtiges Interaktionsfeld zwischen MigrantInnen und Aufnahmegesellschaft ausgemacht. Die Ernährungsgeschichte hat an zahlreichen Fallbeispielen gezeigt, wie menschliche Nahrungsweisen und die ihnen zugeschriebenen Bedeutungen mit Migrationen zusammenhängen. Kurz, Ernährung und Migration sind eng verflochtene Phänomene. Die Beiträge des Bandes zeichnen länder- und kontinentübergreifende Wechselbeziehungen nach, von europäischen Nahrungskulturen in Kalifornien, Brasilien und China über jüdisches Essen in der Diaspora und den Ernährungsalltag von ZwangsarbeiterInnen im „Dritten Reich" bis hin zu mediterranen und ostasiatischen Küchen in Europa.

Die Herausgeber:

Lars Amenda, Dr., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück und Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Universität Hamburg.

Ernst Langthaler, PD Dr., ist Leiter des Instituts für Geschichte des ländlichen Raumes (IGLR) in St. Pölten und Lehrbeauftragter an der Universität Wien und der Universität für Bodenkultur Wien.

Erstellen Sie einen Link zu diesem Titel!
Wenn Sie auf Ihrer Website einen Link zu diesem Titel erstellen möchten, verwenden Sie bitte ausschließlich folgende Adresse: http://www.studienverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buchdetail&titnr=5320

ISBN: 978-3-7065-5320-9

Umfang: 218 Seiten

kartoniert

zahlreiche s/w-Abbildungen

Reihe: Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes

Band: 10, 2013

lieferbar

Preis:
EUR 29,90

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu