• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

  • Johann Bacher, Waltraud Kannonier- Finster, Meinrad Ziegler (Hrsg.) Marie Jahoda

    Marie Jahoda – Erinnerung an eine der bedeutendsten Sozialwissenschaftlerinnen Österreichs!

    …weiterlesen

  • Michaela Ralser, Nora Bischoff, Flavia Guerrini, Christine Jost, Ulrich Leitner, Martina Reiterer Heimkindheiten

    Die Studie behandelt das System und die Realität der Fürsorge und Heimerziehung in Tirol und Vorarlberg anhand von vier untersuchten...…weiterlesen

  • Martin Krist, Albert Lichtblau Nationalsozialismus in Wien

    Ausführliche Darstellungen zur NS Zeit in Österreichs Bundeshauptstadt…weiterlesen

Marco Bellabarba, Ellinor Forster, Hans Heiss, Andrea Leonardi, Brigitte Mazohl (Hrsg.) Eliten in Tirol zwischen Ancien Régime und Vormärz/ Le élites in Tirolo tra Antico Regime e Vormärz

Das 200-jährige Gedenken der Ereignisse von 1809 gab den Anlass, neuen wissenschaftlichen Fragestellungen zur „Sattelzeit“ um 1800 in erweiterter Perspektive nachzugehen. In breit angelegten Quellenstudien werden in diesem Tagungsband Kontinuitäten und Brüche – im städtischen und dörflichen Kontext, im Bereich von Herrschaft und Verwaltung sowie ökonomischer Strukturen – herausgearbeitet und mit europäischen Entwicklungen verknüpft.
Der gewählte Fokus auf verschiedene Führungsgruppen und auf ausgewählte Biografien belegt eindrucksvoll, wie an Fragen des Wandels und der Kontinuität von Eliten sowie des sozialen Aufstiegs konkrete politisch-gesellschaftliche Veränderungen sichtbar werden.
Darüber hinaus überschreitet der Band die traditionellen – auch historiografischen – Grenzen und führt Forschungen aus Nordtirol, Südtirol und dem Trentino zusammen.



Il bicentenario della rivoluzione antinapoleonica del 1809 ha rappresentato l’occasione per porre nuove domande storiografiche all’età di transizione fra XVIII e XIX secolo, muovendo da una prospettiva di ampio respiro. Attraverso approfondite ricerche originali, i saggi raccolti in questo volume evidenziano continuità e rotture nei contesti urbani e rurali, nell’ambito della politica, dell’amministrazione e delle strutture economiche, collegando tali processi alle generali dinamiche europee.
La scelta di concentrare l’attenzione su diversi gruppi dirigenti e su alcuni profili biografici ha consentito di affrontare la questione del mutamento delle élites, contrassegnato sia da elementi di continuità che dall’emergere di nuovi ceti dirigenti, mostrandone le concrete ricadute sul piano politico e sociale.
Il libro riesce a superare i tradizionali confini, anche storiografici, presentando ricerche svolte in Tirolo, Alto Adige e Trentino.


Die HerausgeberInnen
Marco Bellabarba, Dr. phil., Ao. Univ.-Prof., Universität Trient.
Ellinor Forster, Dr.in phil., Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Geschichtswissenschaften und Europ. Ethnologie der Universität Innsbruck.
Hans Heiss, Dr. phil., Univ.-Doz., Institut für Zeitgeschichte an der Universität Innsbruck, Abgeordneter zum Südtiroler Landtag.
Andrea Leonardi, Dr. phil., o. Univ.-Prof., Universität Trient, stv. Vorsitzender der Società Italiana degli Storici Economici.
Brigitte Mazohl, Dr.in phil., o. Univ.-Prof.in, Leiterin des Instituts für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck.

Erstellen Sie einen Link zu diesem Titel!
Wenn Sie auf Ihrer Website einen Link zu diesem Titel erstellen möchten, verwenden Sie bitte ausschließlich folgende Adresse: http://www.studienverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buchdetail&titnr=4989

ISBN: 978-3-7065-4989-9

Umfang: 552 Seiten

kartoniert

zahlreiche s/w- und Farbabbildungen

zahlreiche Abbildungen

Reihe: Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs

Band: 31

lieferbar

Preis:
EUR 54,90

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu