• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

  • Thomas Nowotny Das Projekt Sozialdemokratie

    Thomas Nowotny liefert ein fundiertes und flammendes Plädoyer für die Sozialdemokratie.…weiterlesen

  • Edith Hessenberger SpitzenZeit

    Die Geschichte des Vorarlberger Stickereiexports nach Westafrika entführt die Leser in eine Welt der Extreme und offenbart spannende Einblicke in die...…weiterlesen

  • Siegfried Baur, Hans Karl Peterlini (Hrsg.) An der Seite des Lernens

    Band 2 der Reihe "erfahrungsorientierte Bildungsforschung" ist ein praxisorientiertes Lesebuch mit wissenschaftlichem Anspruch, das sich dem...…weiterlesen

Christian Laner, Harald Eichelberger, Karin Dietl Schule neu gedacht – Schule neu gemacht Die moderne Schule. Reformpädagogische Unterrichtsentwicklung

Niemand kann heute mehr sagen, was unsere Kinder morgen in ihrem Leben erwarten wird. Welche Kompetenzen sollten sich Kinder in der Schule aneignen, damit sie sich auf die Herausforderung des Lebens einstellen können? Wir brauchen aktive, initiative und kreative Kinder, die die Bedeutung des Lernens für ihr ganzes Leben als wesentlich angenommen haben, die forschen und entdecken können, die fähig sind zur Teamarbeit, die sich etwas zutrauen und die in der Schule ihren ersten Lebensentwurf denken können. Szenen aus dem Schulalltag als Ausgangspunkt für aktives und nachhaltiges Lernen und Kompetenzen sind die Grundlage für dieses Buch. Nicht unterrichten, sondern lernen ist der Mittelpunkt des schulischen Lebens. Reformpädagogische Konzepte leiten uns an. Diese Schule macht Kinder selbstbewusst. Aktives Lernen an Stelle von Unterrichtet-Werden, mitbestimmen statt ausführen, Verantwortung übernehmen, über sich selbst bestimmen und forschen, entdecken und diskutieren, dokumentieren, entwerfen und konstruieren stehen im Zentrum der schulischen Aktivitäten. Das Buch dokumentiert die pädagogischen Grundlagen und Unterrichtsentwicklungsprozesse an reformpädagogischen Schulen.

Der Herausgeber:

Christian Laner, Mag., Studium der Erziehungswissenschaften, Grundschullehrer, seit 1996 Mitarbeiter am Deutschen Bildungsressort – Bereich Innovation und Beratung in Bozen-Südtirol, Projektleiter des didaktischen Bildungsservers Südtirols „blikk“. Verantwortlicher für den Bereich „Digitale Medien in der Schule“. Dozent an der Bildungsfakultät Brixen der Universität Bozen.

Die AutorInnen:

Harald Eichelberger, Dr., em. Professor für Erziehungswissenschaften und Unterrichtswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule in Wien. Universitätslektor der University of Derby und der Universität Osnabrück, fachliche und organisatorische Mitarbeit an EU-Projekten und Leitung von EU-Projekten zur Curriculumentwicklung und zur Lehrerbildung und Lehrerfortbildung.

Karin Dietl, Dott., Lehrtätigkeit in Grundschulen mit reformpädagogischer Ausrichtung, Patin des Bildungsservers „blikk“, Mitglied in der Arbeitsgruppe Reformpädagogik in Südtirol.

Erstellen Sie einen Link zu diesem Titel!
Wenn Sie auf Ihrer Website einen Link zu diesem Titel erstellen möchten, verwenden Sie bitte ausschließlich folgende Adresse: http://www.studienverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buchdetail&titnr=5011

ISBN: 978-3-7065-5011-6

Umfang: 200 Seiten

kartoniert

durchgehend vierfarbig, zahlreiche Fotos

lieferbar

Preis:
EUR 20,90

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu